Excite

Amokfahrt in den Niederlanden: Täter verstorben

Der Attentäter, der am vergangenen Donnerstag bei einer Amokfahrt in der Stadt Apeldoorn in eine Menschenmenge fuhr, erlag nach Angaben von Focus-Online seinen schweren Verletzungen. Der 38-jährige Karst T. starb in der Nacht auf Freitag um 2:58 Uhr nach einer Operation.

Der Mann hatte bei seiner Sicherstellung durch Beamten angegeben, dass der Anschlag der königlichen Familie galt und war danach ohnmächtig geworden. Die Polizei wollte den Mann noch zu seinem Motiv für die Tat vernehmen. Die Durchsuchung seiner Wohnung und seinen Fahrzeugs ergaben keine Hinweise.

Er lebte allein und zurückgezogen in der Kleinstadt Huissen und war bisher auch nicht durch kriminelles Verhalten aufgefallen. Nachbarn beschreiben ihn als unauffällig und besonders ordentlich. Erst vor drei Monaten verlor er seine Arbeit und hatte nach Angaben seines Vermieters auch die Wohnung gekündigt.

Niederländische Medien stellten nach dem Anschlag Vermutungen darüber auf, dass der offene Umgang der Niederlande mit ihrer Königsfamilie nun wohl vorbei sei und mutmaßten über schärfere Sicherheitsvorkehrungen. Königin Beatrix teilte in einer Erklärung allerdings mit, dass man sich der Gewalt nicht beuge und auch weiterhin mit dem Könniginnentag, einen Nationalfeiertag geben wird, den die königliche Familie mit dem gesamten Volk feiert.

Auch weltweit ist die Anteilnahme an dem Attentat groß. So hat Barack Obama in einem persönlichen Brief an Königin Beatrix gewandt und sein Mitgefühl ausgesprochen. Bei der Amokfahrt wurden 17 Menschen schwer verletzt und hat nun mit dem Versterben des Täters Karst T., das siebte Todesopfer gefordert.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016