Excite

Neues zum Fall 'Brown schlägt Rihanna'

Seit sicher ist, dass Sänger Chris Brown sich für das Verprügeln von Sängerin Rihanna verantworten muss, gibt es allerhand Reaktionen und Gerüchte. Ein Gerücht war, dass der Grund für die Streitigkeiten im Vorfeld eine SMS sein soll, die Brown von der kanadischen Sängerin und Schauspielerin Keisha Chante bekommen haben soll. Das Gerücht wurde allerdings vom Manager der Sängerin gegenüber dem Usmagazine.com dementiert. Brown und Chante haben sich zwar vor einigen Jahren einige Male gedatet, aber mehr sei nicht passiert.

Zahlreiche Rapper äußerten sich zu dem Vorfall, allen voran Kanye West und T.I. Kanye West verurteilte gegenüber E! Online das Verhalten Browns. Rihanna sei wie seine kleine Schwester und er würde sie in jeder Situation beschützen. Während Viele Browns Karriere als beendet ansehen, gab T.I. in einem Interview mit Talkmaster Carson Daly zu verstehen, dass er glaube, dass Brown das überstehen wird und das Stars auch nur Menschen seien. Man solle nicht erwarten, dass Stars keine Fehler machen, denn das würden sie. Will Smith und seine Jada Pinkett boten Parteien ihre Hilfe an und warnten ihrerseits vor voreiligen Schlüssen, bevor die ganze Sache ausgestanden sei.

Jay-Z, der als ehemaliger Chef von DefJam Rihanna entdeckt und gefördert hat, sicherte seinerseits Rihanna jede erdenkliche Hilfe zu und bat um einen behutsamen Umgang mit der ganzen Angelegenheit, Gleichzeitig hat mit dem Statement "Chris Brown is a Dead Walking Man" nach Berichten der englischen "Mirror"zu verstehen gegeben, dass Brown mit beruflichen Konsequenzen für seinen Ausfall rechnen solle. Ganz anders reagierten die Fans von Chris Brown, die auf Plattformen wie YouTube gegen Rihanna mobil machen. Die bekannteste Reaktion von seinen Fans ist eine veränderte Version ihres Hits "Please Don’t Stop The Music." Für die neue Version unter dem Titel "I Just Gave You Herpes" hört man einen weiblichen Brown Fan, der als Rihanna darüber singt, wie sie Chris Brown mit Herpes angesteckt hat. Wahrscheinlich waren es auch Fans, die über einen falschen Facebook-Account im Namen von Brown ein Statement hinterlassen haben, wo ankündigt wird, dass demnächst alle "ihr" wahres Gesicht sehen würden, womit Rihanna gemeint sein dürfte.

Chris Brown Fans vs. Rihanna - "I Just Gave You Herpes"

Das einzige Wahre an diesem Account war der Beziehungsstatus, der statt "in festen Händen" als "Single" ausgegeben wurde. Der Vater von Rihanna, Ronald Fenty, bestätigte in einem Interview die Trennung und gab an, dass Rihanna auch nicht mehr mit Brown sprechen möchte. Chris Brown entschuldigte sich nun öffentlich und sei sehr traurig, über alles was passiert sei. Er suche Hilfe im Glauben, bei seiner Mutter und allen Menschen, die ihm nahestehen, um ein besserer Mensch zu werden. Gleichzeitig verurteilte er die falsche Berichterstattung und die Gerüchte, die in seinem Namen gestreut werden. Er würde gerne über die Vorfälle reden, aber aufgrund der laufenden Ermittlungen könne er nicht mehr sagen. Damit ist das Ende der Beziehung zwischen der beiden sehr jungen Stars Chris Brown und Rihanna nun offiziell.

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016