Excite

11.11.11 - Schnapszahl ist beliebter Hochzeitstermin

Am 11.11.11 um 11 Uhr 11 werden Standesämter deutschlandweit ungewöhnlich viel arbeiten. Die Zahl der Eheschließungen liegt in vielen Orten erheblich höher als an einem üblichen Freitag im November. Denn für viele ist Heiraten an einem nasskalten Novembertag eine eher abwegige Aussicht – doch nicht in diesem Jahr. Die Vorstellung, an einem närrischen Schnapszahldatum in den Ehestand zu treten, hat deutschlandweit eine große Anfrage an Hochzeitsterminen am 11. November 2011 in Gang gesetzt.

Besonders Kurzentschlossene Norddeutschlands durften in den letzten Tagen kaum noch mit einem Termin am 11.11. rechnen – Grund dafür: Der Start der fünften Jahreszeit am selben Tag.

Doch warum beginnt die Karnevalszeit ausgerechnet am 11. November um Punkt 11 Uhr 11? Anscheinend liegt es an der Schnapszahl nur zum Teil, denn der 11. November wurde eher aus religiösen Gründen ausgewählt. Die 11 gilt in manchen Orten als Zahl des Teufels und generell als die Zahl der Sünde und Maßlosigkeit. Und da an Karneval bzw. Fasching wild gefeiert wird, wurde als Datum der 11. November festgelegt.

Eine weitere These besagt, dass alles eine Frage der Berechnung ist. Am 11. November sind es genau 40 Tage bis zum Winterbeginn und das 40-tätige Weihnachtsfasten begann. Exakt 40 Tage nach Weihnachten ist darüber hinaus der frühstmögliche Datum für den Karnevalsdienstag, Ostern beginnt dann 40 Tage später.

Einer anderen Theorie zufolge war der 11. 11. der Tag an dem Landwirte die Arbeit vor der Winterzeit einstellten. Mägde und Knechte wurden an diesem Tag entlohnt und konnten ausgelassen feiern. Eine weitere Bedeutung hat die Zahl 11 im rheinischen Karneval: 11 Mitglieder sitzen im Elferrat und das Kölner Wappen hat 11 Tropfen.

Egal ob närrisch oder klassisch: Wir wünschen den morgigen Ehepaaren alles Gute und nicht vergessen: Alaaf und Helau!

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016