Excite

1,4 Promille: Jan Ullrich verursacht Unfall unter Alkoholeinfluss

  • Getty Images

Jan Ullrich hat im schweizerischen Mattwill einen Autounfall verursacht, bei dem zwei Menschen verletzt wurden, die Polizei stellte bei dem ehemaligen Radprofi einen Promillewert von 1,4 fest. Aber Ullrich bestreitet, dass er Alkohol getrunken habe. Wieviel man dem ehemaligen Tour de France-Sieger glauben darf, weiß man ja schon seit Jahren. Dopingmittel habe er ja angeblich auch nie genommen.

Die Kantonspolizei hat folgenden Bericht über den Hergang veröffentlicht: "Ein 41-jähriger Autofahrer konnte vor der Kreuzung nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte ins Heck eines Fahrzeugs, das sich vor dem Stoppsignal befand." Jan Ullrich selbst hat folgende Erklärung: "Ich war im Stress, kam von einem Termin und wollte so schnell wie möglich heim."

Der Dopingsünder, dem alle Tour de France-Erfolge wegen der Einnahme verbotener Substanzen aberkannt wurden, bedauere laut der WELT, dass es zu diesem Unfall gekommen sei. Den Promillewert von 1,4 kann sich Ullrich aber nicht erklären: "Es war kein Alkohol im Spiel." Allerdings wird schon seit einiger Zeit darüber gemunkelt, dass der Wahl-Schweizer Alkoholprobleme habe.

In seiner eigenen Welt verfolgt Jan Ullrich aber auch ganz skurrile Wahrheiten. Die positiven Dopingtests damals erklärte er damit, dass ihm jemand in einer Disco heimlich eine Ecstasy-Pille ins Mineralwasser geschmissen habe. Wie der Alkohol aktuell in sein Blut gekommen ist, darüber hat er noch nichts gesagt. Wir sind schon sehr gespannt auf die Erklärung von Jan Ullrich.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016