Excite

32 Schönheits-OPs: Japanerin sieht aus wie eine französische Puppe

Sie will wie eine französische Puppe aussehen und hat mehr als 30 Schönheitsoperationen an sich vornehmen lassen - weitere Eingriffe sind geplant.

Die Transformation ist verblüffend - nach 32 kosmetischen Eingriffen mit einem Kostenaufwand von 10 Millionen Yen oder 102.000 $ hat Vanilla Chamu ihr Ziel erreicht: Sie sieht aus wie eine Puppe. Fotos von Vanilla vor ihrer ersten Operation zeigen einen eher unscheinbaren japanischen Teenager. Die Gesichtszüge von damals sind einem etwas bizarren und zweifellos mehr "westlich" anmutenden Aussehen gewichen.

Bestimmte plastische Eingriffe, wie beispielsweise die Lidstraffung oder Nasenkorrekturen, sind bei asiatischen Frau zunehmend beliebt, um westlicher auszusehen. Vanilla hat diese Behandlungen zweifellos an sich vornehmen lassen. Die Liste wird komplettiert durch Fettabsaugen, Implantierte Wimpern, künstliche Grübchen, eine Hautaufhellung und Brustimplantate. Vanilla ist aber bestrebt, die "perfekte, französische Puppe" zu werden und hat vor noch weitere Operationen folgen zu lassen: Der nächste Eingriff ist vermutlich der extremste, er soll ihre Beine verlängern.

Ihr Puppen-Vorbild ist ganz oder teilweise aus Biskuit-Porzellan hergestellt und auch bekannt als Porzellanpuppe oder China Doll. Solche Puppen hatten ihren Höhepunkt an Popularität zwischen 1860 und 1900 und sind heute unter Sammlern beliebt, die tausende von Dollar für sie zahlen.

Die erste Schönheitsoperation hatte die Japanerin mit 17 Jahren, ihr aktuelles Alter ist ein gut gehütetes Geheimnis. In ihrer Heimat ist die "French Doll" mittlerweile bekannt: Sie hatte unzählige TV-Auftritte und arbeitet an einer Pop-Karriere.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016