Excite

49 Menschen sterben bei Flugzeugabsturz im Bundesstaat New York

Eine Maschine der Colgan Air, die im Auftrag von Continental Airlines unterwegs war, stürzte mit 48 Insassen kurz vor der geplanten Landung in ein Wohngebiet in Buffalo im Bundesstaat New York. Wie Spiegel-Online unter Berufung auf CNN meldet, überlebte keiner der Passagiere den Absturz, dessen Ursache bislang noch völlig unklar ist. Auch ein Anwohner kam ums Leben, zwei weitere mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Augenzeugen berichteten davon, dass die Maschine mit voller Wucht in das Wohnhaus krachte und dann wenige Sekunden nach dem großen Crash in einem riesigen Feuerball explodierte. Die Maschine hatte noch relativ viel Treibstoff an Bord gehabt. "Es klang sehr laut, und plötzlich, war das Geräusch weg. Und dann, ein oder zwei Sekunden später, gab es eine riesige Explosion", sagte ein Anwohner.

Feuerwehrleute kämpften die ganze Nacht über mit den Flammen, ganze zwölf Wohnhäuser mussten geräumt werden. Völlig unklar aber sind die Umstände des Absturzes. Die Maschine des Typs Bombardier Dash8 Q400 hatte anscheinend technische Probleme gemeldet, es kam aber nicht zu intensivem Kontakt mit dem Tower. Dann verschwand das Flugzeug binnen Sekunden einfach vom Radar.

Noch 16 Kilometer waren es bis zum Zielflughafen, es herrschte leichter Nebel und es schneite ein wenig. Alles sicherlich keine hinreichenden Gründe für den Absturz. Besonders tragisch macht den Absturz eine weitere Randnotiz. So befand sich unter den Passagieren eine Frau Namens Beverly Becket – sie hatte ihren Mann bei den Anschlägen vom 11. September verloren und setzte sich anschließend als Vize-Vorsitzende des Vereins "Stimmen des 11. Septembers" für eine angemessene Erinnerung der Opfer ein. Nun kam sie selbst bei der Flugzeugkatastrophe im Bundesstaat New York ums Leben.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016