Excite

65 Jahre nach Hiroshima

Vor 65 Jahren warf ein US-amerikanischer Bomber die erste Atombombe auf die japanische Stadt Hiroshima. Über 140.000 Menschen starben durch die Bombe mit dem Namen 'Little Boy', drei Tage später kostete eine zweite Bombe 80.000 weitere Menschenleben in Nagasaki. Am 15. August 1945 kapitulierte Japan schließlich, was das Ende des zweiten Weltkrieges bedeutete. Nach Aussagen der japanischen Regierung starben in den Jahren danach Hundertausende weitere Menschen an den Folgen der Strahlung.
Heute findet die Gedenkfeier zum ersten Mal mit Vertretern der amerikanischen, der britischen und der französischen Regierung statt, dazu kommen Delegierte aus 71 weiteren Ländern, UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und 55.000 Gäste. Immer deutlicher wird, dass die Zeremonie nicht nur den Opfern der Angriffe gilt. Viel mehr geht es um einen geschlossenen Aufruf dazu, weiterhin die Bestrebungen für eine atomwaffenfreie Welt anzutreiben.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016