Excite

Abgestürzte Maschine aus Buffalo flog mit Autopilot

Ein entscheidender Grund für den Flugzeugabsturz der Maschine der Colgan Air in Buffalo im Bundesstaat New Yorkwir berichteten – ist möglicherweise gefunden. Wie Focus.de berichtet deutet nach Bergung des Flugschreibers alles darauf hin, dass die Maschine trotz eines Verbotes mit dem Autopilot unterwegs gewesen war.

Die Luftfahrtaufsicht empfiehlt bei Eiswetter und Schnee stets das Manövrieren per Hand, da die Tragflächen durch Überfrierung eine andere Form bekommen können. Dies könnte der entscheidende Grund für den Absturz gewesen sein, denn der Pilot der Unglücksmaschine hatte kurz vor dem Absturz stark vereiste Tragflächen gemeldet.

Der Sprecher der Verkehrssicherheitsbehörde Steve Chealander erklärte dazu: "Bei einer Steuerung per Hand kann man Dinge früher erkennen,als das beim Autopiloten der Fall ist. Wenn der Autopilot eingeschaltet bleibt und es zu Vereisungen kommt, könnte der Pilot in eine sehr schwierige Lage kommen." Unklar aber ist bislang, wann genau der Pilot den Autopiloten genau eingeschaltet hatte.

Die Einsatzkräfte sind bislang noch immer damit beschäftigt, die Leichen zu bergen. Bis Sonntag konnten jedoch erst 15 von ihnen aus den Wrackteilen herausgeholt werden. Bei der Untersuchung der Absturzstelle deutet nun auch immer mehr hin, dass das Flugzeug relativ flach, und nicht mit der Spitze zuerst, auf das Wohnhaus aufschlug. Nun muss im Weiteren der Frage nachgegangen werden, ob tatsächlich der Autopilot Schuld an dem Absturz in Buffalo war.

Bild: Youtube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016