Excite

AGV - Neuer Ferrari-Schnellzug in Italien

Italien bekommt einen neuen Schnellzug – den AGV. Und nicht gerade zufällig erinnert dieser an nichts geringeres als an eines der Aushängeschilder des Landes, den Ferrari.

Nach der Liberalisierung des italienischen Schienennetzes im Jahre 2003 drängt nun das erste privatwirtschaftliche Unternehmen in den Markt. Nuovo Trasporto Viaggiatori (NTV) heißt die Firma, die ab 2011 den roten Schnellzug AGV auf die Schienen lassen will.

Und bei so viel rot ist es auch keine große Überraschung, dass Ferrari-Chef Luca di Montezemolo eben auch Gründer von NTV ist und der staatlichen Bahngesellschaft Trenitalia den Kampf ansagen will. Für insgesamt 650 Millionen Euro bestellte Montezemolos Firma beim französischen Konzern Alstom insgesamt 25 Züge, die bisher in weiß hergestellt wurden.

Der rote Flitzer soll künftig mit einer Geschwindigkeit von bis zu 360 km/h die Strecken Turin – Salerno – Rom sowie Rom – Venedig und Rom – Bari verbinden. Von Rom nach Neapel soll es indes künftig nur eine Stunde dauern. Und auch die Ticketpreise sollen sich in Grenzen halten. Der neue Ferrari-Schnellzug AGV schickt sich also an den Schienenverkehr Italiens zu revolutionieren.

Quelle: Süddeutsche.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016