Excite

Amoklauf an französischer Uni

Die Universität in der französischen Stadt Perpignan steht unter Schock: Ein chinesischer Student tötete mit einem Fleischermesser eine 49-jährige Sekretärin der Uni und verletzte weitere Personen. Danach konnte der 26-Jährige von Einsatzkräften überwältigt werden. Er sei angeblich verhaltensgestört.

Ein Todesopfer forderte der Amoklauf des Chinesen. Mindestens drei weitere Personen wurden verletzt, davon eine Frau schwer. Mit einem 20 bis 30 cm langen Fleischermesser bewaffnet, machte sich der Austauschstudent auf den Weg zu seiner Uni in Perpignan. Dort stach er dann auf die Personen ein und tötete die 49-jährige Universitätssekretärin.

Die Süddeutsche Zeitung berichtet jetzt, dass sich der Täter nach ersten Angaben von Behörden bereits in einer Klinik aufhielt, um seine Verhaltensstörungen behandeln zu lassen. Er studierte Soziologie im zweiten Semester an der Universität nahe der französisch-spanischen Grenze.

Die anderen Studenten, die sich zur Zeit der Bluttat in der Universität aufhielten, erlitten einen Schock. Psychologen kümmerten sich um die Studierenden. Frankreichs Staatsminister Nicolas Sarkozy sprach der Familie des Amoklauf-Opfers sein Beileid aus.

Bild: Website Universität Perpignan, Andi Licious (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016