Excite

Amoklauf eines Rentners – Drei Tote

Weil ein 71-jähriger Rentner die Zwangsversteigerung des Familienhauses verhindern wollte, erschoss er am Dienstagabend in Schwalmtal (NRW) drei Menschen. Mit einem Gewehr verschanzte sich Hans P. in dem Anwesen und eröffnete das Feuer, als zwei Gutachter und zwei Anwälte mit der Tochter des Rentners, Barbara K., das Haus betraten. Nach zweieinhalb Stunden gab er auf.

Am Dienstag nachmittag sollte der dritte Ortstermin zur Zwangsversteigerung des Hauses der Familie K. aus Schwalmtal bei Düsseldorf stattfinden. Hubert K., der getrennt lebende Mann von Barbara K., erschien erst gar nicht zu dem Termin. Er habe laut bild.de Angst vor seinem gewalttätigen Schwiegervater Hans P. gehabt. Und rettete mit dieser Entscheidung womöglich sein eigenes Leben.

Das Leben von zwei Anwälten und einem Gutachter konnte er so aber nicht mehr retten. Als diese mit Barbara K. das Haus betraten, wartete dort schon Hans P. und eröffnete das Feuer. Nur ein Gutachter der Sparkasse überlebte schwerverletzt. Drei Menschen sterben durch das Gewehrfeuer. Die Tochter des Schützen wird leicht verletzt.

Die Polizei war sofort vor Ort und forderte den Rentner auf, mit erhobenen Händen das Haus zu verlassen. Nach zweieinhalb Stunden erst gibt Hans P. auf und stellt sich der Polizei. Christoph K., der Enkel des Schützen, sagte der BILD-Zeitung, dass er sicher sei, dass der Anschlag ihm und seinen Vater gegolten habe. "Er hat uns gehasst, weil sich mein Vater von meiner Mutter getrennt hat", sagte der 18-Jährige. Durch diesen Hass kamen am Dienstag drei Menschen ums Leben, als ein Rentner einen Amoklauf startete, um die Zwangsversteigerung des Familienhauses zu verhindern.

Bild: Jörg Werth / bild.de,YoutTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016