Excite

Amoklauf: Uni-Dozentin richtet Blutbad in Alabama an

Eine Dozentin der Universität Huntsville in Alabama hat am Wochenende ein Blutbad angerichtet, als sie drei ihrer Uni-Kollegen aus der Fakultät für Biologie erschoss und drei weitere schwer verletzte. Die Amokläuferin soll angeblich aus Wut über einen beruflichen Rückschlag gehandelt haben. Ihre Verbeamtung sei abgelehnt worden. Die 45-jährige wurde noch auf dem Campus von der Polizei verhaftet.

Die Biologie-Dozentin erschoss laut Welt online die Leiterin der Fakultät Biologie und zwei Professoren. Drei weitere Mitarbeiter erlitten Schusswunden, zwei davon schwebten am Wochenende noch in Lebensgefahr. Auf der Damentoilette fand die Polizei die mutmaßliche Tatwaffe, eine Neun-Millimeter-Pistole.

Eine Studentin berichtete in den 'Huntsville Times', wie sie die Tat erlebt hat. Die Biologie-Fakultät hätte gerade getagt, als Schreie aus dem Raum zu hören gewesen seien. Auf dieser Fakultätssitzung soll die vierfache Mutter von der Ablehnung ihrer Verbeamtung erfahren haben. Das berichtet Welt online in bezug auf lokale Medienberichte. Universitätspräsident David Williams sagte jedoch, dass die Dozentin schon vor Monaten von der Ablehnung erfahren habe.

Die Uni-Dozentin wird jetzt wegen dreifachen Mordes angeklagt. Laut der 'Huntsville Times' handelt es sich bei der mutmaßlichen Täterin um eine Gentechnikerin mit Abschluss an der Elite-Universität Harvard. Seit sieben Jahren soll sie an der Uni Huntsville tätig sein. Jetzt rastete die Biologie-Dozentin aus und erschoss drei ihrer Kollegen.

Bild: YouTube,YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016