Excite

Amy Winehouse leidet an "Lungenüberblähung"

Die letzten News zu Amy Winehouse drehten sich um eine vermutete Tuberkulose-Erkrankung. Nun steht fest, dass sie an einem Lungenemphysem, also einer Lungenüberblähung, leidet.

Diese chronische Lungenüberblähung, die den Sauerstoffaustausch behindert und das Atmen erschwert, sei wahrscheinlich Folge des übermaßigen Rauchens von Crack und Zigaretten, so ihr Vater Mitch gegenüber dem "Sunday Mirror". Die Ärzte hätten Amy Winehouse gewarnt: Wenn sie die Drogen nicht aufgebe, werde sie sterben. Ihrem Vater habe sie daher versprochen, dass sie mit den Drogen aufhören würde.

Die Lungenüberblähung sei in einem frühen Stadium entdeckt worden und könne behandelt werden. Allerdings ist die Krankheit nicht umkehrbar, d.h. schreitet sie voran, sind die Erkrankten auf Atemhilfen wie Sauerstoffmasken angewiesen.

In einem emotionalen Interview richtete sich Amy Winehouse Vater direkt an das Umfeld seiner Tochter: "Ich sage diesen Drogendealern (...), wenn sie Amy weiter Crack liefern, dann müssen sie die Verantwortung dafür übernehmen. Ich möchte nicht mehr, dass sie mit ihren Kumpels herumhängt, das gilt auch für Pete Doherty."

Quelle: musiknews.de
Bild: Festival Eurockéennes (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016