Excite

ARD-Doku am Russlandtag: Beckmann-Reportage über Altkanzler Gerhard Schröder "Macht Mensch Schröder"

  • Getty Images

Zum heutigen Russland-Tag in Mecklenburg-Vorpommern zeigt die ARD die Schröder-Doku "Macht.Mensch.Schröder": Reinhold Beckmann hat den 70-jährigen Altkanzler Gerhard Schröder ein halbes Jahr lang begleitet. Die Doku läuft am 2. Oktober ab 22:45 Uhr im Ersten.

Gerhard Schröder und Russland werden häufig in einem Atemzug genannt, das liegt daran, dass der Altkanzler eine oft kritisierte Freundschaft zu Wladimir Putin aufgebaut hat. Nun lernt der Zuschauer den Politiker besser kennen. Gerhard Schröder ist im privaten Umfeld zu sehen, zum Beispiel, wenn er ein Heimspiel seines Lieblingsvereins Hannover 96 besucht. Fußball spielt sowieso eine große Rolle, immerhin war der Altkanzler selbst Aktiver und ist heute noch großer Fußballfan.

Allerdings wird auch seine Freundschaft zu Wladimir Putin beleuchtet. Diese ist oft kritisiert worden, den Putin gilt in Europa eher als Kriegstreiber und Diktator. In der Doku bezieht Schröder ganz klar Stellung, auch zum Konflikt zwischen Russland und der Ukraine. Dennoch meint der SPD-Politiker: "Ich bin stolz, ein Russlandversteher zu sein."

Diesen Satz sagte er anlässlich des heutigen Russlandtages in Mecklenburg-Vorpommern. Gerhard Schröder ist Hauptredner der Veranstaltung. Doch auch diese wurde heftig kritisiert, wegen des Ukraine-Konfliktes. Doch Schröder selbst und einige seiner Weggefährten wie Alt-Politiker Wolfgang Clement meinen, dass es wichtig sei, die Beziehung zu Russland aufrecht zu erhalten und nicht alle Brücken einzureißen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017