Excite

Australien: Bergleute wurden gefeuert - wegen Harlem Shake

Der Harlem Shake ist inzwischen ein weltweites Internet-Phänomen. Auf dem ganzen Globus stellen Menschen ihre 30-sekündigen Videos ins Netz, in denen sie erst still da stehen, um dann komplett auszurasten. Auch unter Tage wurde der Tanz nun auf Video aufgenommen. Mit allerdings sehr negativen Folgen.

15 Bergleute machten sich in einer Pause im Bergwerk den Spaß, ein Video zum Harlem Shake aufzunehmen. Sie stellten den Clip anschließend ins Internet. Mit riesigem Erfolg, fast 225.000 Menschen haben sich den Harlem Shake unter Tage bereits angesehen. Auch der Arbeitgeber der tanzenden Bergleute, aber der fand das gar nicht lustig.

Die Firma Barminco bemängelte, dass die Sicherheitsvorschriften nicht eingehalten wurden und feuerte die 15 Bergleute kurzerhand. Das berichtete die Zeitung "West Australian". Doch das wollen die Arbeiter nicht auf sich sitzen lassen. Sie wehrten sich nun. Helme, Schutzbrille und Lampen hätten sie dabei getragen und auch ein Sauerstoffgerät hätte jeder sofort griffbereit gehabt. Lediglich die Barminco-Jacken hätten sie abgelegt. Es sollte niemand den Arbeitgeber erkennen.

Die Bergleute nannten auch einen Grund, warum sie dieses Video um 2:30 Uhr morgens aufgenommen haben. Alle hätten einen Durchhänger gehabt und dringend eine Aufmunterung benötigt. Im Internet setzen sich viele Menschen nun für die Wiedereinstellung der Bergleute ein. Bei Facebook und Twitter existieren schon Gruppen, in denen man für die 15 Bergarbeiter kämpfen kann.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016