Excite

Bassist von Slipknot ist tot

Der Bassist der amerikanischen Nu Metal-Band Slipknot, Paul Gray, ist tot. Der 38-Jährige wurde am Pfingstmontag leblos in seinem Hotelzimmer in Urbandale im US-Bundesstaat Iowa von einem Hotelmitarbeiter aufgefunden. Millionen Fans weltweit sind geschockt aufgrund des plötzlichen Todes des Musikers.

Laut ersten Polizeiangaben gäbe es bisher keinerlei Hinweise auf ein Verbrechen. Das berichtet BILD online und beruft sich dabei auf einen Artikel in der Zeitung 'Des Moines Register'. Die Leiche des Hardrock-Musikers werde weiter untersucht. Eine Autopsie am heutigen Dienstag soll die genaue Todesursache klären.

Paul Dedrick Gray, wie er mit vollem Namen heißt, wurde 2003 wegen Drogenbesitzes zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Er gehörte 1995 zu den Gründungsmitgliedern von Slipknot. Die Band zählt zu den erfolgreichsten Gruppen aus dem Bereich Nu Metal. Slipknot wurden nicht nur wegen ihrer Musik, sondern vor allem durch ihr furchterregendes Auftreten mit Horrormasken bekannt.

Im Jahr 1999 veröffentlichten Slipknot ihr Debütalbum. 2008 kam ihr viertes Studioalbum auf den Markt. Zwei Jahre zuvor gewann die Band einen Grammy für die beste Metal-Darbietung. Nach dem plötzlichen Tod von Bassist Paul Gray fragen sich nun Millionen Fans weltweit, wie und ob es mit Slipknot weitergeht.

'Slipknot is my Life' - Paul Gray im Interview

Bild: YouTube 1, 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016