Excite

Berlusconi verkündet Ende der Müllkrise in Neapel

Italiens Regierungschef Silvio Berlusconi verkündete jüngst in Rom das Ende der Müllkrise in Neapel. Zwar dauere es noch weitere drei Jahre, bis das Müll-Problem dauerhaft gelöst sei, die akute Krise sei aber in den Griff bekommen worden verkündete er stolz.

Bei einer Kabinettssitzung sagte Silvio Berlusconi weiter: "Vor 58 Tagen haben wir in Neapel die erste Sitzung abgehalten, und heute werde ich mit Stolz verkünden, dass es in den Straßen keine Abfälle mehr gibt."

Die Beseitigung des Müllproblems in Neapel war seit Beginn seiner dritten Amtszeit eines der Hauptanliegen des Ministerpräsidenten gewesen. Und wie zahlreiche Presseorgane nun berichten, scheint man das Müll- Problem tatsächlich erst einmal in den Griff bekommen zu haben.

Ein Sonderkommissar wurde eingesetzt und das Militär wurde abkommandiert um die Deponien zu bewachen. Außerdem veranlasste Berlusconi den Bau weiterer Müllverbrennungsanlagen. In den vergangenen Wochen waren tausende Tonnen neapolitanischen Mülls zur Verbrennung nach Deutschland transportiert wurden – mit Erfolg! Das Ende der Müllkrise in Neapel ist anscheinend erreicht.

Quelle: n-tv.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016