Excite

Betrüger und Diebe zu Weihnachten besonders aktiv

Wenn es zu Weihnachten besonders voll auf den Einkaufsstraßen wird und sich viel mehr Menschen als gewöhnlich durch die engen Gassen zwischen den Weihnachtsmärkten drängen, dann herrscht auch Konjunktur für Diebe und Kleinkriminelle.

Allerorts warnt die Polizei vor besonders spitzfindigen Betrügern zur Weihnachtszeit. Da viele Menschen oft mit reichlich Bargeld auf den Weihnachtsmärkten unterwegs sind, haben es Taschendiebe besonders auf deren Geldbörsen abgesehen. Im dichten Gedränge lenken sie einen mit einer Frage oder einem Rempler ab und im Handumdrehen ist das Portemonnaie entwendet.

Für diese bekannten Trickdiebe setzt die Polizei auf Weihnachtsmärkten verstärkt Personal ein, besonders Zivilpolizisten können derartigen Dieben auf die Schliche kommen. Aber nicht nur Taschendiebe treiben ihr Unwesen. Häufig wird auch versucht, mit dem gesteigerten Mitgefühl der Menschen zur Weihnachtszeit ein schnelles Geschäft zu machen.

So dachte schon manch einer, er tue etwas Gutes, indem er Produkte aus Behindertenwerkstätten kaufte, in Wirklichkeit aber trieb nur ein Betrüger sein Unwesen und verkaufte billigen Ramsch unter dem Deckmantel der Nächstenliebe. Echte Produkte aus Behindertenwerkstätten erkennt man übrigens am schwarz-gelben Symbol mit zwei Händen und einer Sonne. Um sich vor Dieben und Betrügern zu Weihnachten zu schützen, sollte man also immer die Augen offen halten.

Quelle: Netzeitung.de
Bild: Sébastien Bertrand (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016