Excite

Bewaffnete Geiselnahme in H&M-Filiale in Leipzig

Aktualisierung 17:00 Uhr
Entwarnung in Leipzig: Der H&M-Geiselnehmer hat aufgegeben und soll sich in Polizeigewahrsam befinden. Angeblich soll er dort auch zusammengebrochen sein. Bei dem Geiselnehmer handelt es sich wahrscheinlich um Oliver Q. (41), so die Bild, der auch wegen Waffendelikten vorbestraft sein soll.

15:00 Uhr

Dramatische Szenen in der Leipziger Innenstadt: Gegen 12.30 Uhr stürmte ein bewaffneter Mann eine H&M-Filiale und nahm Geiseln. Hernach verschanzte er sich mitsamt einiger Verkäuferinnen im ersten Stock des Gebäudes. Vieles ist bislang noch unklar, zwischendurch frei gelassene Kunden berichteten aber derweil, dass der Mann über eine Pistole verfüge.

Sofort wurde die Innenstadt rund um die Filiale abgesperrt, Polizei und Sonderkommando SEK sind im Einsatz. Noch aber ist erstens nicht gesichert, ob es sich tatsächlich um eine scharfe Waffe handelt, noch was genau die Motive des Täters sind. Bild.de aber zitiert in diesen Minuten den Nachrichtensender N-tv – dieser will herausgefunden haben, dass es sich bei dem Täter um einen schwer kranken Mann handelt.

Angeblich wolle er mit der Tat auf seine Notsituation aufmerksam machen, so der Sender weiter. Was jedoch genau gefordert wird, und wie die Situation nun zu entschärfen ist, darüber herrscht noch Unklarheit. Nach dem Beginn der Tat hatte wohl der Geiselnehmer selbst dafür gesorgt, dass eine der Verkäuferinnen den Alarm auslösen konnte.

Nach Angaben der Polizei konnte bereits gegen 14 Uhr erstmals Kontakt zu dem Mann aufgenommen werden, Details aber drangen bislang nicht an die Öffentlichkeit. Ganz Leipzig hofft nun darauf, dass die bewaffnete Geiselnahme in der Lepziger Innenstadt nicht nur für die H&M-Verkäuferinnen gut und unblutig ausgehen wird...

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016