Excite

Beyoncé Double foppt Museum, Fans und Presse

Mit einem Beyoncé Double foppte der österreichische Radiosender Kronehit nicht nur das Museum Albertina und Fans, sondern auch gleich die Presse mit. Beyoncé, die sich momentan auf Welttournee befindet, spielte am Dienstagabend ihr Konzert in Wien und diese Tatsache nutzte der Radiosender, um ein Beyoncé-Double zu engagieren und es einfach mal durch die Gegend zu schicken.

Wie die Presse.com berichtet, schickten sie das Double unter anderem in das renommierte Museum Albertina, für das sich schon andere Stars wie Nicolas Cage oder Brad Pitt begeistern konnten. Ob der Termin nun vom Radiosender selbst eingefädelt worden ist, dazu äußerte sich die Marketing-Frau des Radios, Andrea Hilber, nicht. Die falsche Beyoncé erhielt jedenfalls eine Privatführung durch den Museumsdirektor persönlich.

Derweil sammelten sich vor dem Museum Fans der Soul-Diva an der amerikanischen Stretch-Limousine mit Beyoncé-Konterfei und Schriftzug des Radiosenders. Selbst die Fans erkannten nicht, dass nicht das Original in die Limousine huschte und zückten kreischend die Foto-Handys. Die echte Beyoncé spazierte derweil nichts ahnend durch die Boutiquen Wiens und ließ es sich gut gehen.

Die Aufregung am Folgetag war groß, als herauskam, dass nicht der Star selbst im Albertina erschienen war. Die Verantwortlichen des Museums waren schlicht empört und konnte nicht begreifen, weswegen man ein Double geschickt hatte. Man ging wohl davon aus, dass die Sängerin selbst den Doppelgänger engagiert hatte. Das hört die hiesige Presse natürlich gerne und verwurstete den Sachverhalt zu einer Nachricht.

Was für die deutschsprachige Presse gut genug ist, kann auch uns nicht schaden, dachten sich einige englische Redakteure und übernahmen ihrerseits die Falschmeldung. Die Wenigsten wissen aber, dass die Sängerin in ihrer Freiheit selbst den Pinsel schwingt und daher sehr kunstinteressiert ist. Dass Beyoncé Knowles also durch ihr Management einen Besuch in der Albertina ankündigt und ein Double schickt, statt selbst zu kommen, ist höchst unwahrscheinlich.

Bild: www.diskothek.at, Beyonce Homepage

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016