Excite

15 Mikronationen: Das sind die kleinsten Staaten der Welt

Für einige ist der Traum von einem eigenen Königreich ein Traum aus der Kindheit - für andere ist dieser Traum aber Wirklichkeit geworden. In der Welt gibt es tatsächlich etwa 400 Mikronationen - Bistümer, Königreiche und Fürstentümer - die sich selbst als eigenständige, souveräne Staaten bezeichnen eine unabhängige Nation vertreten, oder dies zumindest gerne wollen. Denn letztlich sind diese auch als Fantasiestaaten oder Scheinstaaten bezeichnetet Gebilde nicht offiziell anerkannt und stark umstritten.

Die Entstehungsgeschichten der kleinsten Staaten der Welt und die Gründe für ihre Existenz ist weit gefächert: Manche gingen aus Protesten, beispielsweise gegen den Tourismus im eigenen Land, hervor, andere Kleinstaaten wurden wohl eher zur Unterhaltung des neuen "Königs" erschaffen.

Aber lassen Sie uns nun einen Blick auf die 15 kleinsten Nationen der Welt werfen:

1. Conch Republic

Die Conch Republic wurde am 23. April 1982 durch die Lossagung von Key Wests (Florida) und einigen anderen benachbarten Inseln der USA gegründet. Grund dafür war die Reaktion auf die lokale Regierung, die Straßensperren und Kontrollen auf dem einzigen Landweg anbrachte, welche den Zugang für Touristen und Anwohner erschwerte.

Die Conch Republic hatte den USA den Krieg erklärt, allerdings schon eine Minute später bedingungslos kapituliert. Die Forderung nach einer Milliarde US-Dollars machte Schlagzeilen und sorgte am Ende dafür, dass die Kontrollpunkte und Straßensperren aufgegeben wurden.

Noch immer identifizieren sich einige Einwohner von Key West mit der Conch Republic und feiern deren Unabhängigkeit mit eigenen Festen. Zudem unterhält die Mikronation ein Generalkonsulat in Deutschland und eigene "Botschaften" in Frankreich und Finnland, verkauft "Pässe" und diplomatische Titel.

2. Freie Republik Liberland

Liberland wurde am 13. April 2015 vom tschechischen Politiker Vit Jedlicka in einem umstrittenen Grenzgebiet zwischen Serbien und Kroatien gegründet, mit dem Ziel der Schaffung eines libertäreren Staates. "Leben und leben lassen" ist das Motto, auf der die Philosophie der kleinen Nation beruht.

Über eine Internetseite ist es möglich, die Staatsangehörigkeit Liberlands zu beantragen. Bedingung für die Einbürgerung ist, dass der Antragsteller „weder Kommunist, noch Nazi noch ein anderer Extremist“ sei.

2. Freie Republik Liberland

Liberland wurde am 13. April 2015 vom tschechischen Politiker Vit Jedlicka in einem umstrittenen Grenzgebiet zwischen Serbien und Kroatien gegründet, mit dem Ziel der Schaffung eines libertäreren Staates. "Leben und leben lassen" ist das Motto, auf der die Philosophie der kleinen Nation beruht.

Über eine Internetseite ist es möglich, die Staatsangehörigkeit Liberlands zu beantragen. Bedingung für die Einbürgerung ist, dass der Antragsteller „weder Kommunist, noch Nazi noch ein anderer Extremist“ sei.

3. Fürstentum Sealand

Der britische Ex-Major Roy Bates hat Sealand am 2. September 1967 auf einer verlassenen Militärplattform etwa 8 Meilen von der britischen Küste entfernt gegründet, weil er wegen eines Piratensenders rechtliche Probleme in Essex hatte. Bis zu seinem Tod kämpfte Bates, juristisch und mit Waffengewalt, für die Anerkennung Sealands als legitimen und souveränen Staat.

Prinz Michael, sein Sohn, wollte nach dem Tod seines Vaters das Fürstentum verkaufen, fand aber keine Interessenten.

4. Freistadt Christiania

Eigentlich ist es nur ein kleines Viertel in Kopenhagen, in dem seit 1971 eine alternative Wohnsiedlung liegt. Die dänischen Behörden tolerieren die "freie Stadt", auch wenn sie von der Europäischen Union nie anerkannt wurde.

5. Fürstentums Seborga

Seborga liegt in der Provinz Imperia in Italien und wurde in den 1950er Jahren gegründet. Seborga verfügt über eine eigene Währung (das Luigino), hat seine eigenen Kennzeichen, Reisepässe und Führerscheine.

Die Bevölkerung besteht aus etwa 352 Einwohnern und die Hauptsprachen sind italienisch, ligurisch und französisch. Die Hymne der Mikronation heißt "Die Hoffnung".

5. Fürstentums Seborga

Seborga liegt in der Provinz Imperia in Italien und wurde in den 1950er Jahren gegründet. Seborga verfügt über eine eigene Währung (das Luigino), hat seine eigenen Kennzeichen, Reisepässe und Führerscheine.

Die Bevölkerung besteht aus etwa 352 Einwohnern und die Hauptsprachen sind italienisch, ligurisch und französisch. Die Hymne der Mikronation heißt "Die Hoffnung".

6. Fürstentum Hutt River

Der Landwirt Leonard George Casley rief im April 1970 das Fürstentum Hutt River aus, welches in der Nähe von Perth, in Australien liegt.

Die australische Regierung verweigerte zwar immer dessen formale Anerkennung als unabhängiger Staat, übt auf dem Hutt River-Gebiet jedoch keine Staatsgewalt (mehr) aus - so muss die dortige Bevölkerung beispielsweise keine Steuern an die australische Regierung zahlen.

7. Frestonia

Einige Hausbesetzer, die illegal in einem Haus in der Freston Road, im Londoner Stadtteil Notting Hill, lebten, ernannten die unabhängige Republik um einer Zwangsräumung zu entgehen. Sie orientierten sich mit ihrer Forderung am Freistadt Christiania in Kopenhagen.

Besonders französische Medien interessierten sich für den Vorfall und schließlich bekamen die damals 200 Einwohner von Frestonia Recht und durften bleiben.

8. Nation of Celestial Space

Der Unternehmer James Thomas Mangan erklärte im Jahr 1949 das gesamte Universum (ohne Grundstücke) zu seinem persönlichen Staat, dem er den Namen Celestia gab.

Da zu dieser Zeit kein Gesetz existierte, dass sein Handeln verbot, nahm sich Mangan sogar heraus, gegen die USA zu protestieren, als diese Raketen und Shuttles in sein "Hoheitsgebiet" sendeten.

9. Konsulat von La Boirie

La Boirie ist im August 2006 von drei Freunden gegründet worden. Die hedonistische Mikronation vertritt ökologisch geprägte Werte und es gibt auf dem Hoheitsgebiet ein Bed & Breakfast, welches Besucher dazu einlädt, Urlaub in dem unabhängigen Staat zu machen.

10. Dominion of Melchizedek

Evan David Pedley und sein Sohn gründeten die Mikronation 1990 auf einer Reihe von mehrheitlich unbewohnten Inseln im Pazifik.

Bekannt wurde Dominion of Melchizedek wegen Geldwäsche sowie Legitimation betrügerischer Offshore-Banken. Beide Gründer waren in den USA wegen Betrugsdelikten bekannt und mehrfach vorbestraft.

11. Freie Republik Saugeais

Die Republik Saugeais wurde 1947 von Georges Pourchet gegründet, besteht aus 11 Gemeinden und liegt auf einem Hochplateau im Französischen Jura, an der Französisch-Schweizerischen Grenze.

Heutige Präsidentin ist Georgette Bertin-Pourchet, die Tochter des Gründers, und die Freie Republik ist ein beliebtes Touristenziel.

12. Königreich Calsahara

Travis McHenry gründete die Calsahara im Jahr 2009 auf dem einem 9,5 Quadratkilometer großen Streifen Land, welches er von seiner Großmutter bekommen hatte.

Der Name, Calsahara, ist eine Kombination aus Kalifornien und Sahara und liegt etwa drei Autostunden von Los Angeles entfernt. Die Bevölkerung umfasst zwischen drei und zehn Bürgerinnen und Bürger.

13. Empire of Atlantium

Das Reich wurde 1981 in Australien auf einer Fläche von 0,76 Quadratkilometern gegründet. In Atlantium leben etwa 2000 Einwohner. Der Souverän ist Kaiser George II, die Amtssprachen sind Englisch, Hindi, Mandarin, Latein und Arabisch.

14. Republik Molossia

Diese Mikronation wurde 1977 von drei Jugendlichen auf einem 1,3 Hektar großen Wüstenstreifen in der Nähe der Stadt Daytona, Nevada, USA gegründet.

Heute hat die Republik 27 Einwohner und ein Messsystem auf Basis von Kokintz. Der Präsident, Kevin Baugh, ist die prominenteste Figur, denn er gewann eine Goldmedaille im Frisbee bei den ersten Olympischen Spielen, die unter Mikronationen ausgetragen wird.

15. Königreich Elleore

1944 kaufte eine Gruppe Schullehrer die Insel im Roskilde Fjord, vor der Küste Dänemarks. Das Königreich Elleore hat keine Einwohner - nur an einer Woche im Jahr feiern seine Bürgerinnen und Bürger ihre etwas exzentrischen Traditionen bei der "Elleore-Woche". Es herrscht ein strikets Sardinenverbot, man spielt Cracket und und liest im Roman "Robinson Crusoe".

Fotos: Twitter / Facebook

15. Königreich Elleore

1944 kaufte eine Gruppe Schullehrer die Insel im Roskilde Fjord, vor der Küste Dänemarks. Das Königreich Elleore hat keine Einwohner - nur an einer Woche im Jahr feiern seine Bürgerinnen und Bürger ihre etwas exzentrischen Traditionen bei der "Elleore-Woche". Es herrscht ein strikets Sardinenverbot, man spielt Cracket und und liest im Roman "Robinson Crusoe".

Fotos: Twitter / Facebook

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017