Excite

"Baby Cambridge": Warten auf das zweite "Royal Baby"

Der Countdown läuft: Die Geburt des zweiten Babys von Prinz William und Herzogin Catherine steht kurz bevor und nicht nur die Briten fiebern dem Event entgegen.

Details sind bisher nur wenige bekannt: Wann genau ist der Geburtstermin und wo wird Kate entbinden? Welches Geschlecht wird der royale Nachwuchs haben und wann wird man das erste Foto zu sehen bekommen?

FOTOS: Die Taufe von Prinz George in England

Fotos: Twitter

Der Entbindungstermin

Das Geschwisterchen vom kleinen Prinz George soll im April 2015 geboren werden - wann genau, ist aber nicht bekannt. Manche Quellen sagen, die Geburt solle Mitte April stattfinden, andere sprechen von Ende April.

Kommt das zweite Baby von Kate und William am 21. April zur Welt, wäre das wohl eines der schönsten Geschenke für die Queen - auch sie feiert an diesem Tag ihren (mittlerweile 89.) Geburtstag.

FOTOS: Die Taufe von Prinz George in England

Fotos: Twitter

Das Geschlecht von "Baby Cambridge" Nummer 2

Es ist, wie schon bei Prinz George, ein wohlgehütetes Geheimnis: Ob das zweite Royal Baby nun ein Junge oder ein Mädchen wird, das erfährt die Öffentlichkeit erst nach der Geburt. Dafür beschäftigen sich die Medien umso lieber mit den wildesten Spekulationen - der Umfang und die Form des Babybauches von Kate spielen dabei genauso eine Rolle, wie ihre (angeblichen) Vorliebe für bestimmte Speisen.

FOTOS: Die Taufe von Prinz George in England

Fotos: Twitter

Das Geschlecht von "Baby Cambridge" Nummer 2

Es ist, wie schon bei Prinz George, ein wohlgehütetes Geheimnis: Ob das zweite Royal Baby nun ein Junge oder ein Mädchen wird, das erfährt die Öffentlichkeit erst nach der Geburt. Dafür beschäftigen sich die Medien umso lieber mit den wildesten Spekulationen - der Umfang und die Form des Babybauches von Kate spielen dabei genauso eine Rolle, wie ihre (angeblichen) Vorliebe für bestimmte Speisen.

FOTOS: Die Taufe von Prinz George in England

Fotos: Twitter

Wo wird Kate ihr zweites Baby entbinden?

Das Krankenhaus, in welchem Kate ihr zweites Baby zur Welt bringen wird, ist wieder das "St Mary's Hospital" im Londoner Stadtteil Paddington. Im "Lindo Wing" entband sie auch schon Prinz George und es wurde dort erneut eine Privatsuite für die Herzogin reserviert.

In früheren Zeiten wurden die Kinder des britischen Königshauses im "Kensington Palace" oder in "Anmer Hall", also in den Wohnsitzen der Eltern, geboren. Diese Tradition der Hausgeburten (oder in diesen Fällen wohl eher Schlossgeburten) ist aber längst überholt.

FOTOS: Die Taufe von Prinz George in England

Fotos: Getty Images

Der Name vom "Baby Cambridge" Nummer 2

Die Namenswahl ist beim zweiten Kind von Kate und William nicht mehr so entscheidend, wie es bei Prinz George war. Da das zweite Baby an vierter Stelle in der Thronfolge folgen wird, ist zu erwarten, dass die Wahl weniger traditionell ausfallen wird.

Und weil die Briten es lieben zu wetten, sind schon so einige (angebliche) Namen im Umlauf: Sollte es ein Mädchen werden, glauben die meisten Briten, das Kind werde Alice heissen, manche glauben aber auch an Elizabeth. Werde es ein Junge, dann könnte er Charles, Philip, James oder Arthur genannt werden.

FOTOS: Die Taufe von Prinz George in England

Fotos: Twitter

Die Geburtsanzeige im britischen Königshaus

Das Geburtsdatum und das Geschlecht des Kindes werden in Großbritannien, anders als in Schweden oder Dänemark, nicht von den Eltern übernommen - eine öffentliche Bekanntmachung von Kate oder Prinz William darf man sich also nicht erwarten.

Vermutlich nutzt das britische Königshaus, wie schon bei der Geburt des ersten Babys, soziale Medien wie Twitter und Facebook, um die freudige Nachricht unters Volk zu bringen. Bei der Geburt von Prinz George wird dort sogar öffentlich bekannt gemacht, wann es losging: "Ihre königliche Hoheit, die Herzogin von Cambridge, wurde heute Morgen mit ersten Wehen ins St Mary's Krankenhaus, Paddington, London, eingeliefert." stand damals dort als Eintrag.

FOTOS: Die Taufe von Prinz George in England

Fotos: Twitter

Die Geburtsanzeige im britischen Königshaus

Das Geburtsdatum und das Geschlecht des Kindes werden in Großbritannien, anders als in Schweden oder Dänemark, nicht von den Eltern übernommen - eine öffentliche Bekanntmachung von Kate oder Prinz William darf man sich also nicht erwarten.

Vermutlich nutzt das britische Königshaus, wie schon bei der Geburt des ersten Babys, soziale Medien wie Twitter und Facebook, um die freudige Nachricht unters Volk zu bringen. Bei der Geburt von Prinz George wird dort sogar öffentlich bekannt gemacht, wann es losging: "Ihre königliche Hoheit, die Herzogin von Cambridge, wurde heute Morgen mit ersten Wehen ins St Mary's Krankenhaus, Paddington, London, eingeliefert." stand damals dort als Eintrag.

FOTOS: Die Taufe von Prinz George in England

Fotos: Twitter

Royale Ehre: Der Königlicher Salut

Royale Geburten und Geburtstage werden traditionell von 41 Salutschüssen begleitet. Diese werden entweder vom Hyde Park oder dem London Tower abgefeuert. Allerdings gebührt diese Ehre nur der Queen und ihren Söhnen, also Prinz Philip und Prinz Charles.

FOTOS: Die Taufe von Prinz George in England

Fotos: Twitter

Die Taufe vom "Baby Cambridge"

Traditionell gibt es im britischen Königshaus den ersten öffentlichen Auftritt zusammen mit der Familie bei der Taufe. Und diese findet meist schon sehr früh statt - bei Prinz George war es nach drei Monaten, Prinz William war sogar nur sechs Wochen alt. Allzu lange wird es also nicht mehr dauern, bis die Welt das "Baby Cambridge" zu Gesicht bekommt.

FOTOS: Die Taufe von Prinz George in England

Fotos: Getty Images

Neue Thronfolge im britischen Königshaus

Nummer eins in der britischen Thronfolge ist Prinz Charles. Auf ihn folgt Prinz William, an dritter Stelle steht Prinz George und an vierter Stelle folgt nun sein Geschwisterchen. Jedes weitere Kind, dass Herzogin Catherine und Prinz William miteinander haben, lässt alle weiteren Familienmitglieder in der Thronfolge weiter nach hinten rutschen - so auch den Bruder von William, Prinz Harry. Dieser scheint aber eher erfreut darüber, ihm liegen die royalen Pflichten nicht wirklich.

FOTOS: Die Taufe von Prinz George in England

Fotos: Twitter

Neue Thronfolge im britischen Königshaus

Nummer eins in der britischen Thronfolge ist Prinz Charles. Auf ihn folgt Prinz William, an dritter Stelle steht Prinz George und an vierter Stelle folgt nun sein Geschwisterchen. Jedes weitere Kind, dass Herzogin Catherine und Prinz William miteinander haben, lässt alle weiteren Familienmitglieder in der Thronfolge weiter nach hinten rutschen - so auch den Bruder von William, Prinz Harry. Dieser scheint aber eher erfreut darüber, ihm liegen die royalen Pflichten nicht wirklich.

FOTOS: Die Taufe von Prinz George in England

Fotos: Twitter

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017