Excite

FOTOS: 9 November 2013 - Der Schicksalstag der Deutschen

Noch prägt den 9 November ein positiver Umbruch: Kaiser Wilhelm II. dankt ab und Friedrich Ebert wird mit den Amtsgeschäften betraut.

Lesen Sie hier den Artikel

Fotos: Bundesarchiv, Bild 183-B0527-0001-810 / CC-BY-SA

Die "deutsche Republik" wird gegen 14 Uhr vom Sozialdemokraten Philipp Scheidemann aus einem Fenster des Berliner Reichstagsgebäudes ausgerufen.

Lesen Sie hier den Artikel

Fotos: Bundesarchiv, B 145 Bild-P011502 / CC-BY-SA

Es ist wieder der 9 November, das düsterste Kapitel deutscher Geschichte beginnt vor der Feldherrnhalle in München mit Adolf Hitlers scheiterndem Putsch der Berliner Reichsregierung.

Lesen Sie hier den Artikel

Fotos: Bundesarchiv, Bild 119-1486 / CC-BY-SA

Es ist wieder der 9 November, das düsterste Kapitel deutscher Geschichte beginnt vor der Feldherrnhalle in München mit Adolf Hitlers scheiterndem Putsch der Berliner Reichsregierung.

Lesen Sie hier den Artikel

Fotos: Bundesarchiv, Bild 119-1486 / CC-BY-SA

Weitere zehn Jahre werden vergehen, schließlich kommen die Nationalsozialisten an die Macht. Die Diktatur Adolf Hitlers prägt Deutschland.

Lesen Sie hier den Artikel

Fotos: Bundesarchiv, Bild 146-1978-004-12A / Hoffmann, Heinrich / CC-BY-SA

In der "Reichspogromnacht" setzen die Nationalsozialisten über 1 400 Synagogen, Betstuben und sonstige jüdische Versammlungsräume im gesamten Deutschen Reich in Brand und treiben Juden aus ihren Wohnungen und Geschäften, verprügeln und ermorden sie.

Lesen Sie hier den Artikel

Fotos: Bundesarchiv, Bild 146-1970-083-44 / Friedrich, H. / CC-BY-SA

In der "Reichspogromnacht" setzen die Nationalsozialisten über 1 400 Synagogen, Betstuben und sonstige jüdische Versammlungsräume im gesamten Deutschen Reich in Brand und treiben Juden aus ihren Wohnungen und Geschäften, verprügeln und ermorden sie.

Lesen Sie hier den Artikel

Fotos: Bundesarchiv, Bild 102-14468 / Georg Pahl / CC-BY-SA 3.0

In der "Reichspogromnacht" setzen die Nationalsozialisten über 1 400 Synagogen, Betstuben und sonstige jüdische Versammlungsräume im gesamten Deutschen Reich in Brand und treiben Juden aus ihren Wohnungen und Geschäften, verprügeln und ermorden sie.

Lesen Sie hier den Artikel

Fotos: Bundesarchiv, Bild 102-14468 / Georg Pahl / CC-BY-SA 3.0

Auf einer Pressekonferenz anlässlich der Unruhen und Fluchtbewegungen aus der DDR verkündet Günter Schabowski, Sekretär des Zentralkomitees für Öffentlichkeit, fast beiläufig, dass alle Grenzen der DDR nach Westberlin und zur Bundesrepublik geöffnet würden.

Lesen Sie hier den Artikel

Fotos: Bundesarchiv, Bild 183-1989-1109-030 / Lehmann, Thomas / CC-BY-SA

Menschenmassen stürmen noch in derselben Nacht über die Grenze, vorbei an von der Situation völlig überrumpelten Grenzposten.

Lesen Sie hier den Artikel

Fotos: YouTube

Die Mauer, die Deutschland in Ost und West teilt, wird plötzlich geöffnet.

Lesen Sie hier den Artikel

Fotos: Superikonoskop/Wikimedia Commons

Die Mauer ist gefallen, Deutschland ist wieder vereint.

Lesen Sie hier den Artikel

Fotos: Bundesarchiv, Bild 183-1989-1118-028 / CC-BY-SA

Die Mauer ist gefallen, Deutschland ist wieder vereint.

Lesen Sie hier den Artikel

Fotos: Bundesarchiv, Bild 183-1989-1118-028 / CC-BY-SA

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016