Excite

FOTOS: Milo Moiré - Bilder der PlopEgg 2-Performance - wie kommen die Eier in die Vagina?

Milo Moiré - Bilder der Plop­Egg#2-Performance: Das neue Performance Video ist im Studio der Künstlerin entstanden und zeigt die Entstehung ihrer Kunst von Beginn an - die Vorbereitung der Leinwand und der Eier das Einführen der Eier in ihre Vagina und das Ploppen, also das Fallen der Farbeier auf die Leinwand. Das Video, dass Moiré auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat, ist zensiert - und dennoch sehr freizügig.

Die Schweizer Künstlerin Milo Moiré hatte bei der Art Cologne im April 2014 für viel Aufruhr gesorgt, weil sie Farbeier aus ihrer Vagina hatte plumpsen lassen. Der 31-Jährigen ging es darum, die "Geburt" der Kunst, visuell darzustellen und als Künstlerin wahrhaftig und unter Beobachtung der Kunst-Messe-Besucher zu vollziehen. Es ist ihr eindrucksvoll gelungen.

Milo Moiré: "The Script System" und ‪"PlopEgg - ‬Geburtsakt der Kunst" im VIDEO

Nun ist Moiré zurück mit einer neuen Performance namens "Plop­Egg#2". Auch diesmal ploppen mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina und fallen dann auf eine Leinwand. Allerdings wurde diese diesmal vorher bearbeitet und mit (falschen) Banknoten beklebt. Das zentrale Thema der Plop­Eggs hat sich nun verschoben - es geht nicht um die Geburt der Kunst sondern darum, wie das Geld in die Kunst kommt. "Es ging mir darum, die Transformation von Geld in Kunst und Kunst in Geld darzustellen" erklärte Moiré dazu.

VIDEO: Milo Moiré - Plop­Egg#2 - die Studio-Performance im Video

Fotos: ‪MiloMoire‬/Youtube

Milo Moiré - Bilder der Plop­Egg#2-Performance: Das neue Performance Video ist im Studio der Künstlerin entstanden und zeigt die Entstehung ihrer Kunst von Beginn an - die Vorbereitung der Leinwand und der Eier das Einführen der Eier in ihre Vagina und das Ploppen, also das Fallen der Farbeier auf die Leinwand. Das Video, dass Moiré auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat, ist zensiert - und dennoch sehr freizügig.

Die Schweizer Künstlerin Milo Moiré hatte bei der Art Cologne im April 2014 für viel Aufruhr gesorgt, weil sie Farbeier aus ihrer Vagina hatte plumpsen lassen. Der 31-Jährigen ging es darum, die "Geburt" der Kunst, visuell darzustellen und als Künstlerin wahrhaftig und unter Beobachtung der Kunst-Messe-Besucher zu vollziehen. Es ist ihr eindrucksvoll gelungen.

Milo Moiré: "The Script System" und ‪"PlopEgg - ‬Geburtsakt der Kunst" im VIDEO

Nun ist Moiré zurück mit einer neuen Performance namens "Plop­Egg#2". Auch diesmal ploppen mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina und fallen dann auf eine Leinwand. Allerdings wurde diese diesmal vorher bearbeitet und mit (falschen) Banknoten beklebt. Das zentrale Thema der Plop­Eggs hat sich nun verschoben - es geht nicht um die Geburt der Kunst sondern darum, wie das Geld in die Kunst kommt. "Es ging mir darum, die Transformation von Geld in Kunst und Kunst in Geld darzustellen" erklärte Moiré dazu.

VIDEO: Milo Moiré - Plop­Egg#2 - die Studio-Performance im Video

Fotos: ‪MiloMoire‬/Youtube

Milo Moiré - Bilder der Plop­Egg#2-Performance: Das neue Performance Video ist im Studio der Künstlerin entstanden und zeigt die Entstehung ihrer Kunst von Beginn an - die Vorbereitung der Leinwand und der Eier das Einführen der Eier in ihre Vagina und das Ploppen, also das Fallen der Farbeier auf die Leinwand. Das Video, dass Moiré auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat, ist zensiert - und dennoch sehr freizügig.

Die Schweizer Künstlerin Milo Moiré hatte bei der Art Cologne im April 2014 für viel Aufruhr gesorgt, weil sie Farbeier aus ihrer Vagina hatte plumpsen lassen. Der 31-Jährigen ging es darum, die "Geburt" der Kunst, visuell darzustellen und als Künstlerin wahrhaftig und unter Beobachtung der Kunst-Messe-Besucher zu vollziehen. Es ist ihr eindrucksvoll gelungen.

Milo Moiré: "The Script System" und ‪"PlopEgg - ‬Geburtsakt der Kunst" im VIDEO

Nun ist Moiré zurück mit einer neuen Performance namens "Plop­Egg#2". Auch diesmal ploppen mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina und fallen dann auf eine Leinwand. Allerdings wurde diese diesmal vorher bearbeitet und mit (falschen) Banknoten beklebt. Das zentrale Thema der Plop­Eggs hat sich nun verschoben - es geht nicht um die Geburt der Kunst sondern darum, wie das Geld in die Kunst kommt. "Es ging mir darum, die Transformation von Geld in Kunst und Kunst in Geld darzustellen" erklärte Moiré dazu.

VIDEO: Milo Moiré - Plop­Egg#2 - die Studio-Performance im Video

Fotos: ‪MiloMoire‬/Youtube

Milo Moiré - Bilder der Plop­Egg#2-Performance: Das neue Performance Video ist im Studio der Künstlerin entstanden und zeigt die Entstehung ihrer Kunst von Beginn an - die Vorbereitung der Leinwand und der Eier das Einführen der Eier in ihre Vagina und das Ploppen, also das Fallen der Farbeier auf die Leinwand. Das Video, dass Moiré auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat, ist zensiert - und dennoch sehr freizügig.

Die Schweizer Künstlerin Milo Moiré hatte bei der Art Cologne im April 2014 für viel Aufruhr gesorgt, weil sie Farbeier aus ihrer Vagina hatte plumpsen lassen. Der 31-Jährigen ging es darum, die "Geburt" der Kunst, visuell darzustellen und als Künstlerin wahrhaftig und unter Beobachtung der Kunst-Messe-Besucher zu vollziehen. Es ist ihr eindrucksvoll gelungen.

Milo Moiré: "The Script System" und ‪"PlopEgg - ‬Geburtsakt der Kunst" im VIDEO

Nun ist Moiré zurück mit einer neuen Performance namens "Plop­Egg#2". Auch diesmal ploppen mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina und fallen dann auf eine Leinwand. Allerdings wurde diese diesmal vorher bearbeitet und mit (falschen) Banknoten beklebt. Das zentrale Thema der Plop­Eggs hat sich nun verschoben - es geht nicht um die Geburt der Kunst sondern darum, wie das Geld in die Kunst kommt. "Es ging mir darum, die Transformation von Geld in Kunst und Kunst in Geld darzustellen" erklärte Moiré dazu.

VIDEO: Milo Moiré - Plop­Egg#2 - die Studio-Performance im Video

Fotos: ‪MiloMoire‬/Youtube

Milo Moiré - Bilder der Plop­Egg#2-Performance: Das neue Performance Video ist im Studio der Künstlerin entstanden und zeigt die Entstehung ihrer Kunst von Beginn an - die Vorbereitung der Leinwand und der Eier das Einführen der Eier in ihre Vagina und das Ploppen, also das Fallen der Farbeier auf die Leinwand. Das Video, dass Moiré auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat, ist zensiert - und dennoch sehr freizügig.

Die Schweizer Künstlerin Milo Moiré hatte bei der Art Cologne im April 2014 für viel Aufruhr gesorgt, weil sie Farbeier aus ihrer Vagina hatte plumpsen lassen. Der 31-Jährigen ging es darum, die "Geburt" der Kunst, visuell darzustellen und als Künstlerin wahrhaftig und unter Beobachtung der Kunst-Messe-Besucher zu vollziehen. Es ist ihr eindrucksvoll gelungen.

Milo Moiré: "The Script System" und ‪"PlopEgg - ‬Geburtsakt der Kunst" im VIDEO

Nun ist Moiré zurück mit einer neuen Performance namens "Plop­Egg#2". Auch diesmal ploppen mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina und fallen dann auf eine Leinwand. Allerdings wurde diese diesmal vorher bearbeitet und mit (falschen) Banknoten beklebt. Das zentrale Thema der Plop­Eggs hat sich nun verschoben - es geht nicht um die Geburt der Kunst sondern darum, wie das Geld in die Kunst kommt. "Es ging mir darum, die Transformation von Geld in Kunst und Kunst in Geld darzustellen" erklärte Moiré dazu.

VIDEO: Milo Moiré - Plop­Egg#2 - die Studio-Performance im Video

Fotos: ‪MiloMoire‬/Youtube

Milo Moiré - Bilder der Plop­Egg#2-Performance: Das neue Performance Video ist im Studio der Künstlerin entstanden und zeigt die Entstehung ihrer Kunst von Beginn an - die Vorbereitung der Leinwand und der Eier das Einführen der Eier in ihre Vagina und das Ploppen, also das Fallen der Farbeier auf die Leinwand. Das Video, dass Moiré auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat, ist zensiert - und dennoch sehr freizügig.

Die Schweizer Künstlerin Milo Moiré hatte bei der Art Cologne im April 2014 für viel Aufruhr gesorgt, weil sie Farbeier aus ihrer Vagina hatte plumpsen lassen. Der 31-Jährigen ging es darum, die "Geburt" der Kunst, visuell darzustellen und als Künstlerin wahrhaftig und unter Beobachtung der Kunst-Messe-Besucher zu vollziehen. Es ist ihr eindrucksvoll gelungen.

Milo Moiré: "The Script System" und ‪"PlopEgg - ‬Geburtsakt der Kunst" im VIDEO

Nun ist Moiré zurück mit einer neuen Performance namens "Plop­Egg#2". Auch diesmal ploppen mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina und fallen dann auf eine Leinwand. Allerdings wurde diese diesmal vorher bearbeitet und mit (falschen) Banknoten beklebt. Das zentrale Thema der Plop­Eggs hat sich nun verschoben - es geht nicht um die Geburt der Kunst sondern darum, wie das Geld in die Kunst kommt. "Es ging mir darum, die Transformation von Geld in Kunst und Kunst in Geld darzustellen" erklärte Moiré dazu.

VIDEO: Milo Moiré - Plop­Egg#2 - die Studio-Performance im Video

Fotos: ‪MiloMoire‬/Youtube

Milo Moiré - Bilder der Plop­Egg#2-Performance: Das neue Performance Video ist im Studio der Künstlerin entstanden und zeigt die Entstehung ihrer Kunst von Beginn an - die Vorbereitung der Leinwand und der Eier das Einführen der Eier in ihre Vagina und das Ploppen, also das Fallen der Farbeier auf die Leinwand. Das Video, dass Moiré auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat, ist zensiert - und dennoch sehr freizügig.

Die Schweizer Künstlerin Milo Moiré hatte bei der Art Cologne im April 2014 für viel Aufruhr gesorgt, weil sie Farbeier aus ihrer Vagina hatte plumpsen lassen. Der 31-Jährigen ging es darum, die "Geburt" der Kunst, visuell darzustellen und als Künstlerin wahrhaftig und unter Beobachtung der Kunst-Messe-Besucher zu vollziehen. Es ist ihr eindrucksvoll gelungen.

Milo Moiré: "The Script System" und ‪"PlopEgg - ‬Geburtsakt der Kunst" im VIDEO

Nun ist Moiré zurück mit einer neuen Performance namens "Plop­Egg#2". Auch diesmal ploppen mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina und fallen dann auf eine Leinwand. Allerdings wurde diese diesmal vorher bearbeitet und mit (falschen) Banknoten beklebt. Das zentrale Thema der Plop­Eggs hat sich nun verschoben - es geht nicht um die Geburt der Kunst sondern darum, wie das Geld in die Kunst kommt. "Es ging mir darum, die Transformation von Geld in Kunst und Kunst in Geld darzustellen" erklärte Moiré dazu.

VIDEO: Milo Moiré - Plop­Egg#2 - die Studio-Performance im Video

Fotos: ‪MiloMoire‬/Youtube

Milo Moiré - Bilder der Plop­Egg#2-Performance: Das neue Performance Video ist im Studio der Künstlerin entstanden und zeigt die Entstehung ihrer Kunst von Beginn an - die Vorbereitung der Leinwand und der Eier das Einführen der Eier in ihre Vagina und das Ploppen, also das Fallen der Farbeier auf die Leinwand. Das Video, dass Moiré auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat, ist zensiert - und dennoch sehr freizügig.

Die Schweizer Künstlerin Milo Moiré hatte bei der Art Cologne im April 2014 für viel Aufruhr gesorgt, weil sie Farbeier aus ihrer Vagina hatte plumpsen lassen. Der 31-Jährigen ging es darum, die "Geburt" der Kunst, visuell darzustellen und als Künstlerin wahrhaftig und unter Beobachtung der Kunst-Messe-Besucher zu vollziehen. Es ist ihr eindrucksvoll gelungen.

Milo Moiré: "The Script System" und ‪"PlopEgg - ‬Geburtsakt der Kunst" im VIDEO

Nun ist Moiré zurück mit einer neuen Performance namens "Plop­Egg#2". Auch diesmal ploppen mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina und fallen dann auf eine Leinwand. Allerdings wurde diese diesmal vorher bearbeitet und mit (falschen) Banknoten beklebt. Das zentrale Thema der Plop­Eggs hat sich nun verschoben - es geht nicht um die Geburt der Kunst sondern darum, wie das Geld in die Kunst kommt. "Es ging mir darum, die Transformation von Geld in Kunst und Kunst in Geld darzustellen" erklärte Moiré dazu.

VIDEO: Milo Moiré - Plop­Egg#2 - die Studio-Performance im Video

Fotos: ‪MiloMoire‬/Youtube

Milo Moiré - Bilder der Plop­Egg#2-Performance: Das neue Performance Video ist im Studio der Künstlerin entstanden und zeigt die Entstehung ihrer Kunst von Beginn an - die Vorbereitung der Leinwand und der Eier das Einführen der Eier in ihre Vagina und das Ploppen, also das Fallen der Farbeier auf die Leinwand. Das Video, dass Moiré auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat, ist zensiert - und dennoch sehr freizügig.

Die Schweizer Künstlerin Milo Moiré hatte bei der Art Cologne im April 2014 für viel Aufruhr gesorgt, weil sie Farbeier aus ihrer Vagina hatte plumpsen lassen. Der 31-Jährigen ging es darum, die "Geburt" der Kunst, visuell darzustellen und als Künstlerin wahrhaftig und unter Beobachtung der Kunst-Messe-Besucher zu vollziehen. Es ist ihr eindrucksvoll gelungen.

Milo Moiré: "The Script System" und ‪"PlopEgg - ‬Geburtsakt der Kunst" im VIDEO

Nun ist Moiré zurück mit einer neuen Performance namens "Plop­Egg#2". Auch diesmal ploppen mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina und fallen dann auf eine Leinwand. Allerdings wurde diese diesmal vorher bearbeitet und mit (falschen) Banknoten beklebt. Das zentrale Thema der Plop­Eggs hat sich nun verschoben - es geht nicht um die Geburt der Kunst sondern darum, wie das Geld in die Kunst kommt. "Es ging mir darum, die Transformation von Geld in Kunst und Kunst in Geld darzustellen" erklärte Moiré dazu.

VIDEO: Milo Moiré - Plop­Egg#2 - die Studio-Performance im Video

Fotos: ‪MiloMoire‬/Youtube

Milo Moiré - Bilder der Plop­Egg#2-Performance: Das neue Performance Video ist im Studio der Künstlerin entstanden und zeigt die Entstehung ihrer Kunst von Beginn an - die Vorbereitung der Leinwand und der Eier das Einführen der Eier in ihre Vagina und das Ploppen, also das Fallen der Farbeier auf die Leinwand. Das Video, dass Moiré auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat, ist zensiert - und dennoch sehr freizügig.

Die Schweizer Künstlerin Milo Moiré hatte bei der Art Cologne im April 2014 für viel Aufruhr gesorgt, weil sie Farbeier aus ihrer Vagina hatte plumpsen lassen. Der 31-Jährigen ging es darum, die "Geburt" der Kunst, visuell darzustellen und als Künstlerin wahrhaftig und unter Beobachtung der Kunst-Messe-Besucher zu vollziehen. Es ist ihr eindrucksvoll gelungen.

Milo Moiré: "The Script System" und ‪"PlopEgg - ‬Geburtsakt der Kunst" im VIDEO

Nun ist Moiré zurück mit einer neuen Performance namens "Plop­Egg#2". Auch diesmal ploppen mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina und fallen dann auf eine Leinwand. Allerdings wurde diese diesmal vorher bearbeitet und mit (falschen) Banknoten beklebt. Das zentrale Thema der Plop­Eggs hat sich nun verschoben - es geht nicht um die Geburt der Kunst sondern darum, wie das Geld in die Kunst kommt. "Es ging mir darum, die Transformation von Geld in Kunst und Kunst in Geld darzustellen" erklärte Moiré dazu.

VIDEO: Milo Moiré - Plop­Egg#2 - die Studio-Performance im Video

Fotos: ‪MiloMoire‬/Youtube

Milo Moiré - Bilder der Plop­Egg#2-Performance: Das neue Performance Video ist im Studio der Künstlerin entstanden und zeigt die Entstehung ihrer Kunst von Beginn an - die Vorbereitung der Leinwand und der Eier das Einführen der Eier in ihre Vagina und das Ploppen, also das Fallen der Farbeier auf die Leinwand. Das Video, dass Moiré auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat, ist zensiert - und dennoch sehr freizügig.

Die Schweizer Künstlerin Milo Moiré hatte bei der Art Cologne im April 2014 für viel Aufruhr gesorgt, weil sie Farbeier aus ihrer Vagina hatte plumpsen lassen. Der 31-Jährigen ging es darum, die "Geburt" der Kunst, visuell darzustellen und als Künstlerin wahrhaftig und unter Beobachtung der Kunst-Messe-Besucher zu vollziehen. Es ist ihr eindrucksvoll gelungen.

Milo Moiré: "The Script System" und ‪"PlopEgg - ‬Geburtsakt der Kunst" im VIDEO

Nun ist Moiré zurück mit einer neuen Performance namens "Plop­Egg#2". Auch diesmal ploppen mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina und fallen dann auf eine Leinwand. Allerdings wurde diese diesmal vorher bearbeitet und mit (falschen) Banknoten beklebt. Das zentrale Thema der Plop­Eggs hat sich nun verschoben - es geht nicht um die Geburt der Kunst sondern darum, wie das Geld in die Kunst kommt. "Es ging mir darum, die Transformation von Geld in Kunst und Kunst in Geld darzustellen" erklärte Moiré dazu.

VIDEO: Milo Moiré - Plop­Egg#2 - die Studio-Performance im Video

Fotos: ‪MiloMoire‬/Youtube

Milo Moiré - Bilder der Plop­Egg#2-Performance: Das neue Performance Video ist im Studio der Künstlerin entstanden und zeigt die Entstehung ihrer Kunst von Beginn an - die Vorbereitung der Leinwand und der Eier das Einführen der Eier in ihre Vagina und das Ploppen, also das Fallen der Farbeier auf die Leinwand. Das Video, dass Moiré auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat, ist zensiert - und dennoch sehr freizügig.

Die Schweizer Künstlerin Milo Moiré hatte bei der Art Cologne im April 2014 für viel Aufruhr gesorgt, weil sie Farbeier aus ihrer Vagina hatte plumpsen lassen. Der 31-Jährigen ging es darum, die "Geburt" der Kunst, visuell darzustellen und als Künstlerin wahrhaftig und unter Beobachtung der Kunst-Messe-Besucher zu vollziehen. Es ist ihr eindrucksvoll gelungen.

Milo Moiré: "The Script System" und ‪"PlopEgg - ‬Geburtsakt der Kunst" im VIDEO

Nun ist Moiré zurück mit einer neuen Performance namens "Plop­Egg#2". Auch diesmal ploppen mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina und fallen dann auf eine Leinwand. Allerdings wurde diese diesmal vorher bearbeitet und mit (falschen) Banknoten beklebt. Das zentrale Thema der Plop­Eggs hat sich nun verschoben - es geht nicht um die Geburt der Kunst sondern darum, wie das Geld in die Kunst kommt. "Es ging mir darum, die Transformation von Geld in Kunst und Kunst in Geld darzustellen" erklärte Moiré dazu.

VIDEO: Milo Moiré - Plop­Egg#2 - die Studio-Performance im Video

Fotos: ‪MiloMoire‬/Youtube

Milo Moiré - Bilder der Plop­Egg#2-Performance: Das neue Performance Video ist im Studio der Künstlerin entstanden und zeigt die Entstehung ihrer Kunst von Beginn an - die Vorbereitung der Leinwand und der Eier das Einführen der Eier in ihre Vagina und das Ploppen, also das Fallen der Farbeier auf die Leinwand. Das Video, dass Moiré auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat, ist zensiert - und dennoch sehr freizügig.

Die Schweizer Künstlerin Milo Moiré hatte bei der Art Cologne im April 2014 für viel Aufruhr gesorgt, weil sie Farbeier aus ihrer Vagina hatte plumpsen lassen. Der 31-Jährigen ging es darum, die "Geburt" der Kunst, visuell darzustellen und als Künstlerin wahrhaftig und unter Beobachtung der Kunst-Messe-Besucher zu vollziehen. Es ist ihr eindrucksvoll gelungen.

Milo Moiré: "The Script System" und ‪"PlopEgg - ‬Geburtsakt der Kunst" im VIDEO

Nun ist Moiré zurück mit einer neuen Performance namens "Plop­Egg#2". Auch diesmal ploppen mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina und fallen dann auf eine Leinwand. Allerdings wurde diese diesmal vorher bearbeitet und mit (falschen) Banknoten beklebt. Das zentrale Thema der Plop­Eggs hat sich nun verschoben - es geht nicht um die Geburt der Kunst sondern darum, wie das Geld in die Kunst kommt. "Es ging mir darum, die Transformation von Geld in Kunst und Kunst in Geld darzustellen" erklärte Moiré dazu.

VIDEO: Milo Moiré - Plop­Egg#2 - die Studio-Performance im Video

Fotos: ‪MiloMoire‬/Youtube

Milo Moiré - Bilder der Plop­Egg#2-Performance: Das neue Performance Video ist im Studio der Künstlerin entstanden und zeigt die Entstehung ihrer Kunst von Beginn an - die Vorbereitung der Leinwand und der Eier das Einführen der Eier in ihre Vagina und das Ploppen, also das Fallen der Farbeier auf die Leinwand. Das Video, dass Moiré auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat, ist zensiert - und dennoch sehr freizügig.

Die Schweizer Künstlerin Milo Moiré hatte bei der Art Cologne im April 2014 für viel Aufruhr gesorgt, weil sie Farbeier aus ihrer Vagina hatte plumpsen lassen. Der 31-Jährigen ging es darum, die "Geburt" der Kunst, visuell darzustellen und als Künstlerin wahrhaftig und unter Beobachtung der Kunst-Messe-Besucher zu vollziehen. Es ist ihr eindrucksvoll gelungen.

Milo Moiré: "The Script System" und ‪"PlopEgg - ‬Geburtsakt der Kunst" im VIDEO

Nun ist Moiré zurück mit einer neuen Performance namens "Plop­Egg#2". Auch diesmal ploppen mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina und fallen dann auf eine Leinwand. Allerdings wurde diese diesmal vorher bearbeitet und mit (falschen) Banknoten beklebt. Das zentrale Thema der Plop­Eggs hat sich nun verschoben - es geht nicht um die Geburt der Kunst sondern darum, wie das Geld in die Kunst kommt. "Es ging mir darum, die Transformation von Geld in Kunst und Kunst in Geld darzustellen" erklärte Moiré dazu.

VIDEO: Milo Moiré - Plop­Egg#2 - die Studio-Performance im Video

Fotos: ‪MiloMoire‬/Youtube

Milo Moiré - Bilder der Plop­Egg#2-Performance: Das neue Performance Video ist im Studio der Künstlerin entstanden und zeigt die Entstehung ihrer Kunst von Beginn an - die Vorbereitung der Leinwand und der Eier das Einführen der Eier in ihre Vagina und das Ploppen, also das Fallen der Farbeier auf die Leinwand. Das Video, dass Moiré auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat, ist zensiert - und dennoch sehr freizügig.

Die Schweizer Künstlerin Milo Moiré hatte bei der Art Cologne im April 2014 für viel Aufruhr gesorgt, weil sie Farbeier aus ihrer Vagina hatte plumpsen lassen. Der 31-Jährigen ging es darum, die "Geburt" der Kunst, visuell darzustellen und als Künstlerin wahrhaftig und unter Beobachtung der Kunst-Messe-Besucher zu vollziehen. Es ist ihr eindrucksvoll gelungen.

Milo Moiré: "The Script System" und ‪"PlopEgg - ‬Geburtsakt der Kunst" im VIDEO

Nun ist Moiré zurück mit einer neuen Performance namens "Plop­Egg#2". Auch diesmal ploppen mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina und fallen dann auf eine Leinwand. Allerdings wurde diese diesmal vorher bearbeitet und mit (falschen) Banknoten beklebt. Das zentrale Thema der Plop­Eggs hat sich nun verschoben - es geht nicht um die Geburt der Kunst sondern darum, wie das Geld in die Kunst kommt. "Es ging mir darum, die Transformation von Geld in Kunst und Kunst in Geld darzustellen" erklärte Moiré dazu.

VIDEO: Milo Moiré - Plop­Egg#2 - die Studio-Performance im Video

Fotos: ‪MiloMoire‬/Youtube

Milo Moiré - Bilder der Plop­Egg#2-Performance: Das neue Performance Video ist im Studio der Künstlerin entstanden und zeigt die Entstehung ihrer Kunst von Beginn an - die Vorbereitung der Leinwand und der Eier das Einführen der Eier in ihre Vagina und das Ploppen, also das Fallen der Farbeier auf die Leinwand. Das Video, dass Moiré auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat, ist zensiert - und dennoch sehr freizügig.

Die Schweizer Künstlerin Milo Moiré hatte bei der Art Cologne im April 2014 für viel Aufruhr gesorgt, weil sie Farbeier aus ihrer Vagina hatte plumpsen lassen. Der 31-Jährigen ging es darum, die "Geburt" der Kunst, visuell darzustellen und als Künstlerin wahrhaftig und unter Beobachtung der Kunst-Messe-Besucher zu vollziehen. Es ist ihr eindrucksvoll gelungen.

Milo Moiré: "The Script System" und ‪"PlopEgg - ‬Geburtsakt der Kunst" im VIDEO

Nun ist Moiré zurück mit einer neuen Performance namens "Plop­Egg#2". Auch diesmal ploppen mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina und fallen dann auf eine Leinwand. Allerdings wurde diese diesmal vorher bearbeitet und mit (falschen) Banknoten beklebt. Das zentrale Thema der Plop­Eggs hat sich nun verschoben - es geht nicht um die Geburt der Kunst sondern darum, wie das Geld in die Kunst kommt. "Es ging mir darum, die Transformation von Geld in Kunst und Kunst in Geld darzustellen" erklärte Moiré dazu.

VIDEO: Milo Moiré - Plop­Egg#2 - die Studio-Performance im Video

Fotos: ‪MiloMoire‬/Youtube

Milo Moiré - Bilder der Plop­Egg#2-Performance: Das neue Performance Video ist im Studio der Künstlerin entstanden und zeigt die Entstehung ihrer Kunst von Beginn an - die Vorbereitung der Leinwand und der Eier das Einführen der Eier in ihre Vagina und das Ploppen, also das Fallen der Farbeier auf die Leinwand. Das Video, dass Moiré auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat, ist zensiert - und dennoch sehr freizügig.

Die Schweizer Künstlerin Milo Moiré hatte bei der Art Cologne im April 2014 für viel Aufruhr gesorgt, weil sie Farbeier aus ihrer Vagina hatte plumpsen lassen. Der 31-Jährigen ging es darum, die "Geburt" der Kunst, visuell darzustellen und als Künstlerin wahrhaftig und unter Beobachtung der Kunst-Messe-Besucher zu vollziehen. Es ist ihr eindrucksvoll gelungen.

Milo Moiré: "The Script System" und ‪"PlopEgg - ‬Geburtsakt der Kunst" im VIDEO

Nun ist Moiré zurück mit einer neuen Performance namens "Plop­Egg#2". Auch diesmal ploppen mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina und fallen dann auf eine Leinwand. Allerdings wurde diese diesmal vorher bearbeitet und mit (falschen) Banknoten beklebt. Das zentrale Thema der Plop­Eggs hat sich nun verschoben - es geht nicht um die Geburt der Kunst sondern darum, wie das Geld in die Kunst kommt. "Es ging mir darum, die Transformation von Geld in Kunst und Kunst in Geld darzustellen" erklärte Moiré dazu.

VIDEO: Milo Moiré - Plop­Egg#2 - die Studio-Performance im Video

Fotos: ‪MiloMoire‬/Youtube

Milo Moiré - Bilder der Plop­Egg#2-Performance: Das neue Performance Video ist im Studio der Künstlerin entstanden und zeigt die Entstehung ihrer Kunst von Beginn an - die Vorbereitung der Leinwand und der Eier das Einführen der Eier in ihre Vagina und das Ploppen, also das Fallen der Farbeier auf die Leinwand. Das Video, dass Moiré auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat, ist zensiert - und dennoch sehr freizügig.

Die Schweizer Künstlerin Milo Moiré hatte bei der Art Cologne im April 2014 für viel Aufruhr gesorgt, weil sie Farbeier aus ihrer Vagina hatte plumpsen lassen. Der 31-Jährigen ging es darum, die "Geburt" der Kunst, visuell darzustellen und als Künstlerin wahrhaftig und unter Beobachtung der Kunst-Messe-Besucher zu vollziehen. Es ist ihr eindrucksvoll gelungen.

Milo Moiré: "The Script System" und ‪"PlopEgg - ‬Geburtsakt der Kunst" im VIDEO

Nun ist Moiré zurück mit einer neuen Performance namens "Plop­Egg#2". Auch diesmal ploppen mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina und fallen dann auf eine Leinwand. Allerdings wurde diese diesmal vorher bearbeitet und mit (falschen) Banknoten beklebt. Das zentrale Thema der Plop­Eggs hat sich nun verschoben - es geht nicht um die Geburt der Kunst sondern darum, wie das Geld in die Kunst kommt. "Es ging mir darum, die Transformation von Geld in Kunst und Kunst in Geld darzustellen" erklärte Moiré dazu.

VIDEO: Milo Moiré - Plop­Egg#2 - die Studio-Performance im Video

Fotos: ‪MiloMoire‬/Youtube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017