Excite

FOTOS: Pamela Anderson nackt unter der Dusche für Peta - gegen Wasserverschwendung

Pamela Anderson kämpft schon seit geraumer Zeit für den Tierschutz - und dafür ließ sie in der Vergangenheit diverse Male alle Hüllen fallen. Nun ist der Ex-Baywatch-Star erneut nackt in einer Peta-Kampagne zu sehen - diesmal geht es um die Wasserverschwendung bei der Fleischproduktion.

VIDEO: Pamela Anderson sexy im PETA-Spot "Cruelty Doesn't Fly" (mit Nina Hagen)

PETA-Plakat von Pamela Anderson zu sexy für Kanada

Fotos: Facebook/PamelaAndersonFoundationi/Peta

Fotograf David LaChapelle hat die 47-Jährige für die Peta-Kampagne abgelichtet und die legendäre Duschszene aus Alfred Hitchcocks "Psycho" mit ihr nachgestellt.

VIDEO: Pamela Anderson sexy im PETA-Spot "Cruelty Doesn't Fly" (mit Nina Hagen)

PETA-Plakat von Pamela Anderson zu sexy für Kanada

Fotos: Facebook/PamelaAndersonFoundationi/Peta

Wassermangel ist in den USA gerade ein heiß diskutiertes Thema: Besonders im Sonnenstaat Kalifornien ist Dürre derzeit ein besonders großes Problem.

VIDEO: Pamela Anderson sexy im PETA-Spot "Cruelty Doesn't Fly" (mit Nina Hagen)

PETA-Plakat von Pamela Anderson zu sexy für Kanada

Fotos: Facebook/PamelaAndersonFoundationi/Peta

Wassermangel ist in den USA gerade ein heiß diskutiertes Thema: Besonders im Sonnenstaat Kalifornien ist Dürre derzeit ein besonders großes Problem.

VIDEO: Pamela Anderson sexy im PETA-Spot "Cruelty Doesn't Fly" (mit Nina Hagen)

PETA-Plakat von Pamela Anderson zu sexy für Kanada

Fotos: Facebook/PamelaAndersonFoundationi/Peta

Pamela Anderson erklärte in einem Statement für die Tierrechtsorganisation Peta, dass eine Lösung für das Problem sein könne, weniger zu duschen, ein eine weitere, der Fleisch produzierenden Landwirtschaft den (Wasser-)Hahn zuzudrehen.

VIDEO: Pamela Anderson sexy im PETA-Spot "Cruelty Doesn't Fly" (mit Nina Hagen)

PETA-Plakat von Pamela Anderson zu sexy für Kanada

Fotos: Facebook/PamelaAndersonFoundationi/Peta

Anderson geht sogar so weit, dazu aufzurufen, vegan zu leben - der Umwelt zuliebe. Ihre Ideen will sie am 21. Mai 2015 in der "The Ellen DeGeneres Show" vorstellen.

Pamela Anderson lebt selbst seit Jahren vegan. "Ein Pfund Fleisch herzustellen, braucht genauso viel Wasser wie etwa sechs Monate duschen", so Anderson in der Peta-Mitteilung.

VIDEO: Pamela Anderson sexy im PETA-Spot "Cruelty Doesn't Fly" (mit Nina Hagen)

PETA-Plakat von Pamela Anderson zu sexy für Kanada

Fotos: Facebook/PamelaAndersonFoundationi/Peta

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018