Excite

Bill und Tom von Tokio Hotel werben für Peta

Bill und Tom Kaulitz von der Band Tokio Hotel haben ganz offensichtlich ihr Herz für Tiere entdeckt – die beiden sind nun die Protagonisten der aktuellen Kampagne der Organisation Peta. Diese setzt sich gegen das Halten und Vorführen von Wildtieren im Zirkus ein und wirbt - wie man das von der Tierschutzorganisation kennt - mit drastischen Mitteln.

Unter dem Motto: 'Sklaven der Unterhaltungsindustrie: Wildtiere raus aus dem Zirkus!' sieht man die beiden Popstars Bill und Tom blutverschmiert und in Ketten, wie sie an einem dunklen und schmutzigen Ort kauern. Ob dieses Bild der Realität der Tiere so entspricht, bleibt zwar zu fragen, auf jeden Fall aber soll die Öffentlichkeit für die Belange von eingesperrten Wildtieren sensibilisiert werden.

Bill und Tom von Tokio Hotel jedenfalls scheinen sich wirklich für die Belange von Peta einzusetzen, bei einem Pressetermin erklärten sie: 'Man muss sich das nur mal vorstellen, dass Tiere ihr Leben lang so gehalten werden. Ganz einfach, Zirkus mit Tierdarbietungen muss verboten werden.' Der Sänger Bill erklärte weiter, der Zirkus habe genug andere spannendere Themen, denen er sich widmen könne.

Die beiden Musiker sind übrigens selbst Vegetarier, daher sei es nahe liegend gewesen, sich jetzt auch für Peta einzusetzen. Die Organisation selbst verwies überdies darauf, dass andere europäische Länder wie Österreich, Dänemark, Schweden und Bulgarien bereits ein Wildtier-Verbot ausgesprochen hätten. Vielleicht hilft ja der Einsatz von Tokio Hotel dabei, Peta auch in Deutschland Gehör zu verschaffen.

Das Making of des Peta-Shootings

Quelle: Showbiz.de
Bild: Peta, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016