Excite

Bloodhound Gang: Droht der russische Knast?

Die Bloodhound Gang ist ja bekannt für ihre spektakulären Konzerte mit der ein oder anderen Ekeleinlage. Vor allem Bassist Evil Jared tut sich da hervor, er uriniert auch schon mal gerne auf seine Bandkollegen oder lässt einfach aus Spaß die Hosen runter. Bei einem Gig in Odessa ließ er mal die Sau raus.

Der großgewachsene Jared Hasselhoff, so heißt er mit bürgerlichem Namen, hielt auf der Bühne eine russische Flagge in der Hand, öffnete seine Hose und zog sich die Fahne einmal durch die Boxershorts. Unter dem Gejohle des ukrainischen Publikums sagte: "Erzählt das nicht Putin."

Doch in Russland ist diese Aktion angekommen. Und man sieht dies dort als "Missachtung des russischen Staates", wie Chefermittler Alexander Bastrykin. Es sei ein "zynisches Verbrechen". Russische Nationalisten wurden sogar handgreiflich gegenüber der Band, als diese sich im Süden des Landes aufhielten. Die Bloodhound Gang musste abreisen, das geplante Konzert musste abgesagt werden.

Wer in Russland Staatssymbole entehrt, der muss mit einer Gefängnisstrafe bis zu zwei Jahren rechnen. Und Bastrykin will nun die Ermittlungen gegen die Bloodhound Gang aufnehmen. Er hat vor, die USA und die Ukraine um Unterstützung zu bitten. Da droht der US-amerikanischen Band aber richtig Ärger.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016