Excite

Bomben-Terror beim Boston-Marathon

Der Boston-Marathon ist der älteste Städtemarathon der Welt. Schon seit 1897 laufen die Leichtathleten aus aller Welt durch die US-Metropole. Eigentlich ist es ein fröhliches Fest. Nur nicht in diesem Jahr. Zwei Bomben detonierten im Zielraum des Boston-Marathons.

Viele Läufer hatten das Rennen längst beendet, als sich die Explosionen ereignete. Aber zum Zeitpunkt der Detonation liefen immer noch einige Läufer über die Ziellinie. Derzeit geht man davon aus, dass mindestens drei Menschen ums Leben kamen. Spiegel online spricht außerdem von 125 Verletzten. Bei den Opfern handelt es sich um Zuschauer.

Derzeit geht die Polizei von Boston davon aus, dass es sich um Bombenanschläge handelt. Dabei habe es sich um kleine, selbstgebastelte Bomben gehandelt, so die Ermittler. Die Polizei hat Sprengstoff am Explosionsort gefunden. Sofort wurde das komplette Mobilfunknetz ausgeschaltet, um zu verhindern, dass per Fernzünder weitere Explosionen stattfinden.

Die Bombenexplosionen ereigneten sich in der Nähe der Ziellinie etwa 100 Meter voneinander entfernt. Zwischen den Detonationen lagen lediglich zehn Sekunden. Die Polizei rätselt derzeit noch, wer dahinter steckt. Aber es ist auf jeden Fall ein Terroranschlag gewesen und kein Unfall.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016