Excite

Brieftaube ist schneller als das Internet

In einem verrückten Rennen, bei dem es darum ging, wie Daten am schnellsten von A nach B gelangen, trat in Südafrika eine Brieftaube mit dem Namen Winston gegen das Internet an. Dabei transportierte das Tier ein Datenpaket viel schneller ans Ziel als die Hochgeschwindigkeitsleitung eines Internetproviders. Die Idee zu dem Rennen hatte ein Mitarbeiter der Firma 'The Unlimited', der sich über die langsame Internetverbindung seines Arbeitgebers aufgeregt habe.

Vier Gigabyte war das Paket groß, dass vom Callcenter von The Unlimited bis zu dessen Hauptsitz im 85 Kilometer entfernten Vorort Hillcrest bei Durban transportiert werden sollte. Eigentlich ein ungleiches Rennen, wenn man bedenkt, dass Internetprovider mit immer schnelleren Leitungen und Datentransport prahlen.

Die Taube brauchte für den Transport der Daten, die sie an ihren Krallen durch die Luft flog, eine Stunde und acht Minuten. Dabei sei sie sogar langsamer gewesen, als erhofft, sagte Firmenchef Kevin Rolfe laut ntv. Rechnet man noch die Zeit dazu, die gebraucht wurde, um die vier Gigabyte herunterzuladen, lag die Endzeit von Winston, the Pigeon bei zwei Stunden und sieben Minuten. Zu diesem Zeitpunkt war der Computer gerade mal bei vier Prozent. Übers Internet hätte das ganze zwei Tage gedauert, wie Rolfe zugibt.

Durch seinen Sieg gegen das Internet ist Winston, der Täuberich, nun zu einem Internetstar geworden. Er hat eine eigene Internetseite und auf Facebook einen eigenen Account mit inzwischen über 2.800 Fans. Und alles nur, weil die Taube genau das gemacht hat, was sie kann: Nämlich Informationen von A nach B transportieren. Allerdings in einem ungewöhnlichen Rennen, bei dem Winston eine Internetleitung vernichtend schlug.

Bild: Pigeonrace 2009

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016