Excite

Britney Spears wegen sexueller Belästigung angeklagt

Wie wir berichteten, hatte der der ehemalige Bodyguard Fernando Flores seinen Job bei Britney Spears gekündigt, weil er sexuell belästigt wurde. Jetzt hat der Leibwächter wegen 'wiederholter unerwünschter sexueller Avancen' eine Klage gegen das 28-jähige Popsternchen und seinen Arbeitgeber Advanced Security Concepts eingereicht . Medienberichten zufolge soll es um einen Millionenbetrag gehen.

Britney Spears soll Flores in ihr Schlafzimmer gelockt haben, wo sie nackt auf ihn wartete. Außerdem soll er dafür zuständig gewesen sein, dass Britney auch immer Unterwäsche trage, wenn sie das Haus verlässt. Wovon die meisten Männer träumen, war dem Bodyguard wohl zu viel des Guten. Ein weitaus schlimmerer Vorwurf lautet jedoch, dass Britney mit dessen Gürtel ihre Söhne geschlagen haben soll.

Spears Ex-Mann und Vater der gemeinsamen Kinder Kevin Federline hat diese Anschuldigung jedoch für gegenstandslos und als ein 'Produkt ökonomischer Motive' bezeichnet. Der ehemalige Polizist Fernando Flores ist nicht der erste Angestellte, der wegen der Freizügigkeit von Britney den Job kündigte. Seine Drohung deswegen vor Gericht zu ziehen hat der 28-Jähige am Mittwoch wahr gemacht.

Die von etlichen Krisen gebeutelte Sängerin wurde aufgrund von Alkohol- und Drogenexzessen und der Sorgerechtsschlacht sogar entmündigt und wird seitdem von ihrem Vater und einem Anwalt vertreten. Nach ihrem 'Glee'-Auftritt dachte man, dass sie sich wieder gefangen hat und jetzt diese Anklage. Dass die allein schon in ihren Videos sehr freizügige Britney Spears wegen sexueller Belästigung von ihrem Bodyguard angezeigt wird, hätte wirklich niemand gedacht.

Quelle: diepresse.com
Bild: facebook.com/britneyspears

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016