Excite

Brutaler Terrormord in London: Islamisten töten Soldaten

Kurz vor dem Finale der Champions League im Londoner Wembley Stadion erschüttert ein brutaler Terrorakt die englische Hauptstadt. Zwei Islamisten haben am hellichten Tag einen britischen Soldaten angegriffen und brutal ermordert. Anschließend äußerten sie sich per Video zu der Tat.

Die Brutalität der Tat ist schon erschreckend. Zunächst fuhren sie das Opfer mit ihrem Auto an, anschließend metzelten sie es mit einem Fleischerbeil und einem Messer nieder. Dabei riefen sie "Allah ist groß". Die Tat geschah nur wenige Meter von der Kaserne in Woolwich entfernt. In unmittelbarer Nähe befindet sich außerdem eine Grundschule.

Eine Augenzeuge berichtete dem Sender "LBC": "Sie haben auf den armen Typen eingehackt, haben ihn buchstäblich zerteilt, zerschnitten, als ob er ein Stück Fleisch wäre. Wir dachten, dass sie versuchten seine Organe zu entfernen." Anschließend hätten sie den toten Körper vom Bürgersteig auf die Straße gezerrt.

Anschließend haben die Täter offenbar ein Vieo gedreht, dass auf dem britischen Sender ITV veröffentlicht wurde. Dabei ist der mutmäßliche Terrorist mit bluterschmierten Händen und den Mordwerkzeugen zu sehen. Er sagt: "Wir müssen sie genauso bekämpfen, wie sie uns bekämpfen. Auge um Auge, Zahn um Zahn." Danach entschuldigt er sich, dass Frauen dies mit ansehen mussten, aber in seinem Land müssten Frauen dasselbe mit ansehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016