Excite

Bulle Benji ist schwul und soll geschlachtet werden, Twitter-User lehnen sich dagegen auf

  • Pakistan Theory / Twitter

Schwule Tiere - gibt es das? Offenbar ja - und nun schlägt ein aktueller Fall für Wellen: Eigentlich sollte Benji als Zuchtbulle eingesetzt werden, doch das Tier hat überhaupt kein Interesse an weiblichen Kühen. Er fühlt sich stattdessen eher zu anderen Bullen hingezogen, der Bulle ist offenbar homosexuell. Deswegen ist das Tier für den Besitzer unbrauchbar und er will ihn schlachten lassen. Im Internet gibt es nun viele Aktionen, um Benji das Leben zu retten.

Der Bauer wunderte sich zunächst, warum das prächtige Tier nicht auf die Kühe stieg. Er vermutete, dass Benji einfach "nicht kann", dass er quasi impotent ist. Doch das scheint nicht der Fall zu sein. Benji ist schwul, dieses Phänomen gibt es tatsächlich. "Zuerst konnte ich nicht ernsthaft glauben, dass der Stier homosexuell sein könnte. Doch nachdem ich mich beraten liess, weiss ich, dass es das gibt", meinte der Bauer.

Und deswegen traf er eine harte Entscheidung: Da Benji nicht als Zuchtbulle einsetzbar ist, will er ihn nun schlachten lassen. Allerdings hat der Bauer damit eine große Welle des Widerstands und der Sympathie für den schwulen Bullen losgetreten. Auf Twitter posten viele Menschen die Worte "Save Benji" oder "Save the Bull", sie wollen Benji damit das Leben retten.

Wer sich daran beteiligen will, der kann dies unter den Hashtags #savebenji oder#savethebull tun. Außerdem gibt es inzwischen eine Petition im Internet, die sich gegen die geplante Schlachtung von Bulle Benji richtet. Ein homosexuelles Tier wird damit zum Sinnbild für den Kampf gegen Homophobie. Denn auch ein Bulle hat das Recht, so zu leben, wie er will.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016