Excite

Bundestagspräsident: Norbert Lammert wurde wiedergewählt

Der neue Bundestag hat heute den Bundestagspräsidenten gewählt: Norbert Lammert von der CDU wurde mit überwältigender Mehrheit wiedergewählt - der Bochumer erhielt 591 von 631 Stimmemn, was einem Ergebnis von 94,6 Prozent entspricht. Er bekommt sechs Stelltvertreter zur Seite gestellt, einen mehr als in der abgelaufenen Amtszeit. Je zwei sind von CDU und SPD, je einer von Grüne und Linke.

Lammert ist ein beliebter Bundestagspräsident und hat sich den Respekt innerhalb aller Parteien erarbeitet. Das liegt vor allem daran, dass er seine Arbeit losgelöst von seiner Parteizugehörigkeit sieht. Er traf auch schon mal Entscheidungen, die in der schwarz-gelben Koalition nicht besonders gut ankamen. Darauf wird sich auch die neue Regierung einstellen müssen.

Die Bundestagswahl im September brachte ein ziemlich unübersichtliches Ergebnis, denn noch steht immer nicht fest, welche Koalition die nächsten vier Jahre an der Regierung sein wird. Aber nun hat sich das Parlament zum ersten Mal im Bundestag getroffen. Die Bundestagsabgeordneten haben also offiziell ihre Arbeit in der neuen Legislaturperiode aufgenommen.

Traditionell hält das älteste Mitglied des Bundestages die Antrittsrede. Dies ist diesmal Heinz Riesenhuber von der CDU. Der 77-Jährige erinnerte daran, dass zum ersten Mal seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland die FDP nicht im Bundestag vertreten ist. Er dankte den Liberalen für ihre Arbeit zum Wohle der Demokratie. Bis es nun zu einer Koalition kommt, ist Angela Merkel geschäftsführende Kanzlerin.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016