Excite

Carla Bruni erzählt im Web aus ihrem Leben

Auf Carla Brunis neuer Homepage www.carlabrunisarkozy.org haben Internet-User nun die Gelegenheit, an dem spannenden Leben der First Lady von Frankreich teilzuhaben. Das ehemalige Model plaudert aus, was sie so mit Staatspräsident Nicolas Sarkozy auf dem weiten Feld der Politik erlebt. Außerdem zeichnet sie anscheinend gerne die Menschen, die sie trifft.

Mittagessen mit Michelle Obama, ein Popkonzert mit Nelson Mandela. Carla Bruni-Sarkozy erlebt Dinge, von denen der Normalsterbliche eher nicht erzählen kann. Und damit jeder dran teilhaben kann, berichtet die Sängerin und Ehefrau von Nicolas Sarkozy nun regelmäßig auf ihrer Website darüber. Außerdem erzählt sie von ihrer Stiftung für sozial Benachteiligte und ihr Engagement als Botschafterin des Weltfonds gegen Aids, Malaria und Tuberkulose. Das meldet jetzt bild.de.

Und die Weltbevölkerung scheint es zu interessieren. Der Ansturm auf die Website war so groß, dass schon am ersten Tag der Server zusammenbrach. Und es dürften sich in der nächsten Zeit noch mehr auf die Seite klicken.
Denn Carla Bruni hat angekündigt, dass sie demnächst auch mal "aus dem Nähkästchen plaudern" wolle.

Etwas befremdlich wirken dagegen die Skizzen und Zeichnungen, die die Sängerin und ehemaliges Model von Persönlichkeiten auf ihrer Seite hat. Die Skizzen stammen von der französischen Künstlerin Alice Dechelette und sorgen zur Zeit für viel Redestoff. Ehepaar Obama verewigte diese genauso auf Papier wie Bono, Prince Charles und Camilla, Dalai Lama, Bob Geldof und Englands First Lady Sarah Brown. Alle Zeichnungen sind nicht besonders schmeichelhaft und auf Twitter wird wild über diese gezwitschert. Aber nichtsdestotrotz ist der Ansturm auf die neue Website von Carla Bruni riesengroß.

Bild: YouTube, carlabrunisarkozy.org

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016