Excite

Catherina Zeta-Jones wegen Depressionen in Klinik

Hollywood ist besorgt um Catherina Zeta-Jones. Die Schauspielerin aus Wales hat sich wegen Depressionen auf eigenes Verlangen hin in eine psychiatrische Klinik einweisen lassen. Die Meldung schockiert natürlich die Filmwelt und die Fans von Zeta-Jones. Aber es ist nicht das erste Mal, dass die Ehefrau von Michael Douglas Hilfe sucht.

Als erstes hat das "People"-Magazin vermeldet, dass die Waliserin in klinischer Behandlung ist. Kurze Zeit darauf kam dann die offizielle Bestätigung von Zeta-Jones-Sprecherin Cece York. "Ja, es stimmt. Catherine lässt sich in einer Klinik behandeln."

Doch so dramatisch, wie es sich anhört, scheint die Sache nicht zu sein. Denn Catherina Zeta-Jones habe die Klinik nur vorsorglich aufgesucht, so Cece York. Ein regelmäßiger Check-Up durch die Ärzte gehöre bei der Schauspielerin inzwischen zur Routine. Dass sie Medikamente gegen manische Depressionen einnehme, dass hat die Oscar-Gewinnerin (2003, "Chicago") schon im vergangenen Jahr zugegeben.

Bisher ist nicht klar, in welcher Klinik sich Zeta-Jones derzeit befindet. Zuletzt war sie in einer Einrichtung im US-Bundesstaat Connecticut. Deswegen gehen Freunde von Catherina Zeta-Jones und Michael Douglas davon aus, dass die Schauspielerin auch dieses Mal diese Klinik gewählt hat. Ihre Karriere setzt sie aber unbeirrt fort. Derzeit ist sie mit "Side Effects" im Kino zu sehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016