Excite

Chaos Computer Club jagt Angela Merkel

Gestern berichteten wir bereits darüber, dass der Chaos Computer Club (CCC)den Fingerabdruck von Wolfgang Schäuble ergattert und veröffentlicht hat. Nun möchte der Hacker-Club den Fingerabdruck von Angela Merkel, um somit den Politikern vor Augen zu führen, wie leicht fälschbar biometrische Merkmale sind.

"Wir kriegen jede Menge Angebote von Leuten, die sagen, sie können diese oder jene Person bekommen“, so CCC-Sprecher Frank Rieger.

Die Veröffentlichung des Fingerabdrucks von Schäuble hat anscheinend keine weiteren Konsequenzen nach sich gezogen. So habe Schäuble der 'Zeit-Online' gesagt: "Mein Fingerabdruck ist kein Geheimnis, den kann jeder haben. Ich habe nichts zu befürchten.“

Dem biometrischen Sammelalbum, welches im Club-Magazin Datenschleuder zu finden ist, liegt bereits die Folie von Schäubles Fingerkuppe bei. Platz für weitere Fingerabdrücke ist vorhanden, wie bspw. von Bundesanwältin Monika Harms und Bayerns Ministerpräsident Günther Beckstein (CSU).

Da die neuen Reisepässe seit dem 1. November mit elektronischen Fingerabdrücken des Eigentümers auf einem Chip versehen sind und der CCC davor gewarnt hatte, dass die Datensicherheit nicht gewährleistet sei, hofft der Club nun mit dieser Aktion eine neue Debatte über das Thema biometrische Merkmale anzustoßen.

Quelle: Welt-Online
Bild:Chaos Computer Club

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016