Excite

Charlie Sheen: Bühnenshow wird ausgebuht

Charlie Sheen scheint mit seiner neuen Bühnen-Show eine Bruchlandung hinzulegen. Bei der Premiere seiner 'Torpedo der Wahrheit'-Tour am Samstag in Detroit verließen viele den Saal des Fox Theatre schon weit vor dem Ende der Show, das restliche Publikum unterbrach die misslungenen Gags immer wieder mit Buh-Rufen.

Dabei war es ja nicht so, als ob keine Charlie Sheen-Fans vor der Bühne gesessen hätten. Viele im Publikum waren von weit her angereist um die Premiere der Show nicht zu verpassen. Für ein Ticket hatten sie immerhin umgerechnet etwa 53 Euro bezahlt. Eine besondere Werbekampagne musste Sheen für seine Show nicht schalten, bei rund 3,5 Millionen Twitter-Followern verkauften sich die Tickets rasend schnell.

Mit seinem Auftritt hat Sheen jetzt aber wohl endgültig den Bogen überspannt. Mögen seine Ausfälle und vor Selbstüberschätzung triefenden Sprüche auf Distanz noch einigermaßen unterhaltsam gewesen sein, eine 75minütige Bühnen-Show konnten sie keineswegs ausfüllen. Und so erging sich Sheen zur Verärgerung des Publikums immer wieder in Lästereien über die Gastgeberstadt Detroit. Auf einen angekündigten Gastauftritt des Rappers Snoop Dogg mussten die Fans vergeblich warten, stattdessen spielte Sheen bloß das Video zu dessen neuen Song. Als das Publikum angesichts der schlaffen Laber-Show buhte, konterte Sheen damit, dass er ihr Geld ja bereits habe.

Charie Sheen der aufgrund seiner Eskapaden seinen Job für die Fernsehserie 'Two and a Half Men' verlor, soll für seine 'Torpedo der Wahrheit'-Tour mindestens sieben Millionen Dollar erhalten. Angesichts des Auftakt-Debakels ist es jedoch noch fraglich, ob die Charlie Sheen-Show, die in 20 verschiedenen Städten in den USA und Kanada stattfinden soll, auch wirklich zu Ende geführt wird.

Quelle: bild.de, focus.de
Bild: Bob Jagendorf/flickr.com , justaufo/flickr.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016