Excite

Chile: Feuer Valparaíso 2014 - 11 Tote, 500 Häuser niedergebrannt

  • Getty Images

Chile: Das Feuer in Valparaiso 2014 hat hunderte Häuser zerstört und forderte 11 Todesopfer. Tausende Menschen leiden unter den Folgen der Feuer-Katastrophe und sind ohne Obdach.

Bis in die Nacht zum Montag versuchten Rettungskräfte und Feuerwehr die Feuerbrunst einzudämmen, welche durch den Wind immer wieder neu aufloderte. Es war ein Inferno am Wochenende, das die chilenische Hafenstadt Valparaiso heimsuchte. Was bleibt, ist Verwüstung. Tausende Menschen unter den Folgen der Feuer-Katastrophe in Valparaiso. Viele sind in Notunterkünften untergekommen, andere sind evakuiert worden. In manchen Stadtteilen gibt es keinen Strom und kein Wasser.

Laut offizieller Berichte gab es insgesamt 11 Todesopfer bei dem verheerenden Brand in Valparaiso. Zwölf Stadtteile der einst malerischen Hafenstadt brannten nieder - von mehr als 500 Häusern sind nur noch die Grundmauern übrig. Rettungskräfte, Feuerwehr, Militär sowie freiwillige Helfer versuchten das enorme Feuer zu ersticken und Flugzeuge und Hubschrauber kreisten pausenlos über Valparaiso und warfen Wasserbomben ab.

FOTOS: Feuer Valparaíso 2014 - die Katastrophe in Bildern

Die Staatspräsidentin Chiles, Michele Bachelet, ist geschockt: "Die Bilder sind erschütternd. Es ist eine furchtbare Tragödie. Vielleicht der schlimmste Brand in der Geschichte von Valparaiso, und jeder weiß, was das für jeden und für die ganze Stadt für Auswirkungen hat." Die Präsidentin erklärte die Region um Valparaiso zum Katastrophengebiet.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016