Excite

China: Kühe produzieren menschliche Muttermilch

In China ist es offenbar gelungen, Kühe zu züchten, die menschliche Muttermilch produzieren, dies berichtet der Fernsehsender Sky News. Das gentechnische Experiment wird von der Universität für Landwirtschaft in Peking begleitet. Schon in drei Jahren könnte die Muttermilch aus dem Euter im Supermarkt stehen.

Um Kühe menschliche Muttermilch produzieren zu lassen, wurde Kuhembryonen das menschliche Gen zur Muttermilchproduktion implantiert. Die modifizierten Embryonen wurden anschließend in die Gebärmutter von Kühen eingesetzt, wo sie ganz normal heranreiften bis sie schließlich geboren wurden.

Auch wenn die Milch derzeit noch einer Reihe von Tests unterzogen wird, haben Mitarbeiter des Forschungsexperiments die Muttermilch bereits probiert. Sie soll süßer schmecken als herkömmliche Kuhmilch. Zudem ist sie gehaltvoller. Die genmodifizierte Muttermilch soll dabei über die gleichen Eigenschaften wie die Milch aus der Brust von Frauen haben. Sie stärke das Immunsystem und wirke antibakteriell.

Bedenken bezüglich der Sicherheit des Produkts und die Tatsache, dass die Langzweitwirkungen gentechnisch veränderter Produkte völlig unerforscht sind, lassen die Verantwortlichen nicht gelten. Im Gegensatz zu vielen Kritikern in Europa, wird die gentechnische Modifikation von Lebensmitteln in China als Fortschrittstechnologie gefeiert.

In Anbetracht der Tatsache, dass unzählige Menschen auf der Welt Hunger leiden, sei es die Pflicht der Wissenschaft, dagegen etwas zu unternehmen - gerade auch mit den Mitteln der Gentechnik, so der Leiter des Forschungsprojekts. Ob China wirklich aus solch ehrbaren Zielen Kühe menschliche Muttermilch produzieren lässt, wird dann die Zukunft zeigen.

Quelle: news.sky.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016