Excite

Christian Wulff: Er war Merkels einziger Kandidat

Nun ist es offiziell: Christian Wulff ist der Kandidat, der für die Regierungskoalition aus CDU und FDP am 30. Juni bei der Wahl für die Nachfolge von Horst Köhler antritt. Am Donnerstagabend gab Bundeskanzlerin Angela Merkel die Nominierung bekannt.

Offenbar habe Merkel nie einen anderen Kandidaten als Christian Wulff im Kopf gehabt, meldet SPIEGEL online. Schon am Dienstagabend habe sie ihn gefragt, ob er zur Wahl antreten wolle. 'Deutschland wird einen wunderbaren künftigen Bundespräsidenten bekommen', sagt die Bundeskanzlerin bei der Bekanntgabe der Nominierung.

Auch Guido Westerwelle äußerte sich zufrieden mit der Wahl von Angela Merkel. Der Außenminister freue sich über Christian Wulffs inneren Kompass. 'Er weiß, welche geistige Achse die Bundesrepublik brauche', so der FDP-Chef. Westerwelle meinte, es sei ein großes Plus, dass die Koalition den niedersächsischen Ministerpräsidenten für sein Amt gewinnen konnte.

Der Kandidat für das Präsidentenamt bereitet sich nun auf einen Umzug von Hannover ins Schloss Bellevue nach Berlin vor. Er wolle in der Rolle des Bundespräsidenten die Menschen zusammenführen, etwas für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft tun, Mut machen und Optimismus verbreiten. Aber er verspüre immer noch Wehmut, dass Horst Köhler zurückgetreten ist. Christian Wulff wird wohl nach der Wahl am 30. Juni sein Nachfolger als deutscher Bundespräsident sein.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016