Excite

Das ändert sich am 1 Oktober 2014: Mindestlohn, Müllentsorgung, Führerschein

Was ändert sich alles am 1. Oktober 2014? Besonders bei der Führerscheinprüfung und der Müllentsorgung gibt es einige Änderungen zum Monatsanfang - Beschäftigte der Abfallwirtschaft bekommen ab heute einen höheren Mindestlohn, außerdem greift eine Reform der Verpackungsverordnung. Wer den Führerschein machen will, muss nun neue Fragen beantworten. Die Änderungen zum Monatswechsel im Überblick:

Führerscheinprüfung: Neue Fragen

Schon seit April 2014 gehören zur theoretischen Führerscheinprüfung auch Videofragen - ab dem 1. Oktober 2014 ist der Fragenkatalog um neun Fragen aufgestockt worden. Zudem gibt es nun auch zwölf neue schriftliche Fragen, fünf alte Fragen werden aus dem Katalog gestrichen. Zu jeder Führerscheinprüfung gehören zwei Videofragen - der Fundus umfasst insgesamt 60 Videos. Die Videos darf man bei der Führerscheinprüfung bis zu fünf Mal anschauen.

Mindestlohn steigt

Die ca 180 000 Beschäftigten der deutschen Abfallwirtschaft bekommen ab dem 1. Oktober 2014 mehr Geld - der Mindestlohn lag bisher 8,68 Euro pro Stunde, nun ist er auf 8,86 Euro angestiegen. Nicht nur die Angestellten in der Müllentsorgung profitieren davon, sondern ebenso alle Beschäftigten bei Straßenreinigungsdiensten sowie Winterdiensten.

Verpackungsmüll im Supermarkt

Ab dem 1. Oktober 2014 gibt es keine Eigenrücknahme von Verpackungsmüll im Supermarkt mehr - die Rücknahme lohnt sich für die Geschäfte einfach nicht mehr. Grund dafür ist wohl, dass das Duale System, auch "Grüner Punkt" genannt, nicht mehr gut funktioniert. Es war in der vergangenen Zeit einfach zu viel unbezahlter Verpackungsabfall in den Tonnen der Supermärkte gelandet - und die Entsorger waren dann auf zu hohen Kosten sitzengeblieben.

Südafrika-Reisen mit Kindern

Mehr Papierkram für alle, die mit Kindern unter 18 Jahren nach Südafrika reisen wollen: Sind beide Eltern bei der Südafrika-Reise dabei, muss nun eine internationale Geburtsurkunde bzw eine Geburtsurkunde in englischer Übersetzung vorgelegt werden. Ist nur ein Elternteil bei der Reise dabei, dann muss der fehlende Partner in einem weiteren Papier bestätigen, dass dieser mit der Reise einverstanden ist. Dazu sind eine Kopie vom Pass des fehlenden Elternteils sowie dessen Kontaktdaten erforderlich. Ein alleiniges Sorgerecht muss nachgewiesen werden. Eine Sterbeurkunde gilt als Nachweis, sollte ein Elternteil verstorben sein.

Krankenversicherungskarte bleibt noch gültig

Eigentlich sollten ab dem 1. Oktober 2014 alle Kassenkarten ohne Chip ihre Gültigkeit verlieren - nun gelten sie aber doch noch bis zum Jahresende. Ab dem 1. Januar 2015 verfällt die Gültigkeit der alten Krankenkassenkarten endgültig - ab da an muss man beim Arztbesuch die neue, elektronische Gesundheitskarte vorzeigen.

Betrieb in Gorleben eingeschränkt

Ein neues Kapitel im Salzstock Gorleben wird ab heute eingeläutet: Es gilt ein neuer Hauptbetriebsplan, weil man nun bundesweit nach einem neuen Endlager sucht. Der Betrieb im Grubengebäude in Gorleben wird jetzt auf ein Minimum reduziert, die Anlagen im Erkundungsbereich im Salzstock werden entfernt und der Bereich wird abgesperrt. Zwei Schächte bleiben aber intakt, denn Gorleben bleibt weiterhin als Option im Rennen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016