Excite

Das ging in die Hose: Oralsex-Scherz auf CNN

Die Schauspielerin und Stand Up-Comedian Kathy Griffin ist dafür bekannt, dass sie eigentlich sehr lustig ist, das bewies sie schon in den 90er Jahren in der Comedy-Serie "Suddenly Susan". Aber nun eckte sie ordentlich an mit einem Scherz, den sie während der Moderation der Silvesterfeier auf CNN machte.

Auf dem US-Nachrichtensender wurde live vom Times Square in New York berichtet. Und Griffin war wohl so aufgedreht, dass sie völlig vergaß, dass sie für das prüde Amerika sendet. Sie hatte sich wohl im Vorfeld einen Oralsex-Scherz mit ihrem Moderationskollegen Anderson Cooper ausgedacht. Der wusste aber offensichtlich nichts davon.

Während der Live-Sendung kniete sich Griffin immer wieder hin und versuchte, die Hose von Cooper aufzumachen. Der ging daraufhin immer gequält lächelnd und in abwehrender Haltung ebenfalls in die Knie, um den "Angriff" zu verhindern. Kathy Griffin wiederholte diese Handlung mehrere Male, ohne jedoch Erfolg damit zu haben.

Während dieser Attacke rief sie "Das ist Amerika, das Land der Träume". Damit löste sie nun einen Sturm der Entrüstung aus. Der Sender CNN sagte, dass dies ja zu nachtschlafender Zeit passiert wäre. Allerdings geben sich Hardliner der Prüderie mit diesem Argument nicht zufrieden. In der Silvesternacht würden viele Kinder lange aufbleiben.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016