Excite

Das rauchende Baby raucht nicht mehr

Mit zwei Jahren hat Ardi Rizal bereits 40 Zigaretten am Tag geraucht und war hochgradig nikotinabhängig. Doch nun soll er die Sucht los sein. Das Kind braucht nun angeblich nicht mehr die Glimmstengel, die er Tag für Tag trotz seines jungen Alters rauchte.

Es war schon ein erschreckender, kurioser Anblick. Das proppere Kind Ardi hält die Zigarette zwischen den Fingern wie ein Großer, nimmt einen kurzen Zug, stößt ein wenig Rauch aus und zieht den Rest durch die Lungen. Was sich anhört, wie ein Fake-Video auf YouTube, ist tatsächlich Wirklichkeit.

- Hier geht es zu dem Video

Durch YouTube wurden die indonesischen Behörden auf das rauchende Baby aufmerksam. Es wurde eine Spieltherapie für Ardi Rizal angeordnet, um ihn auf andere Gedanken zu bringen und ihm zu zeigen, dass es noch etwas anderes als Zigaretten gibt. Außerdem sprachen Therapeuten viel mit dem Kind.

Wie der Kleine anfing mit Zigaretten, das wüssten seine Eltern gar nicht mehr. Irgendwann habe er eine Zigarette in der Hand gehabt und geraucht. Seitdem hätte er immer angefangen zu brüllen und zu weinen, wenn er 'Schmacht' hatte. Aber das ist nun Geschichte, berichtet WELT online. Die Spieltherapie sei wohl erfolgreich gewesen, der zweijährige Ardi Rizal fragt nicht mehr nach Zigaretten und ist wohl seit längerer Zeit nikotinfrei.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016