Excite

Demi Moorie mit peinlicher Photoshop-Panne auf US-Cover

Immer wieder einmal kommt es in der Welt der Hochglanz-Cover vor, dass sich unbeabsichtigt überdeutliche Retouchierungen in die Fotos schleichen. Wenn in der Nachbearbeitung mit Photoshop noch schnell ein paar Falten geglättet oder gar ganze Körperteile verändert werden, dann kommt es manchmal eben auch zu allzu offensichtlichen Fehler – das musste nun auch Schauspielerin Demi Moore schmerzlich erfahren.

Auf dem aktuellen Cover des US-Magazins 'W' sieht auf den ersten Blick alles völlig normal an der mittlerweile 47-jährigen Freundin von Schauspieler Ashton Kutcher aus. Doch wenn man genauer hinschaut, kann da eigentlich nicht alles mit rechten Dingen zugehen.

Neben der unfassbar schlanken Taille, die sicherlich auch nicht der Wahrheit letzter Schluss sein kann, hat der findige Grafiker doch tatsächlich einen Teil von Demi Moores Hüfte weg geschnitten. Auf dem Cover des Magazins, dass die britische Dailymail als erstes mit dieser Photoshop-Story abdruckte, sieht man ihre Beine, dann kommt ein Stück Tuch, und danach geht das Bein einfach an der völlig falschen Stelle weiter...

Offensichtlicher geht es eigentlich nicht, beim 'W'-Magazin aber leidet man wohl unter Realitätsverlust: 'Demi ist eine außergewöhnlich schöne Frau, und wir finden, dass unser Cover das widerspiegelt', so eine erste Stellungnahme. Wahrscheinlich befürchtet man nun ernsthafte Konsequenzen seitens Demi Moore, ob aber Realitätsleugnung in diesem Falle hilfreich sein wird, das muss abgewartet werden.

Bild: Pinkisthenewblog.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016