Excite

Der Mörder von Malcolm X ist frei

Nach über vier Jahrzehnten im Gefängnis ist jetzt Thomas Hagan, der Mörder von Malcolm X, frei gelassen worden. Damit entsprach die New Yorker Justizbehörde einem Gnadengesuch des verurteilten Mörders des Schwarzenführers und umstrittenen Bürgerrechtlers.

Am 21. Februar hatte der damals 22-jährige Thomas Hagan Malcolm X während einer Rede im New Yorker Stadtteil Harlem erschossen. Er gestand die Tat und wurde daraufhin zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Hagan war damals Mitglied der muslimischen Schwarzenbewegung Nation of Islam. Malcolm X gehörte zu deren Führungsriege, brach aber später mit der Organisation.

Laut dem Hamburger Abendblatt hatte Hagan zuvor 16 Anträge auf vorzeitige Entlassung gestellt. Nun entsprach die Justizbehörde seinem Anliegen und ließ ihn am 27. April auf Bewährung frei. Die Freiheit kennt der Malcolm X-Mörder aber schon. Seit 1992 war Thomas Hagan in einer Anstalt für Freigänger inhaftiert und verbrachte dort nur noch zwei Tage pro Woche.

Der inzwischen 69-jährige Thomas Hagan hat den Mord nicht allein begangen. Malcolm X wurde von einer abgesägten Schrotflinte und mehreren Pistolenschüssen ermordet. Seine beiden Komplizen, die 1966 mit Hagan verurteilt wurden, sind bereits seit den 80er Jahren wieder frei. Der nun aus der Haft entlassene Thomas Hagan war der einzige, der den Mord an Malcolm X gestand.

Bild: YouTube, thefreshexpress.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016