Excite

Der Vatikan und Europas größte Schwulensauna

Viele Geistliche der Katholischen Kirche halten Homosexualität für eine Krankheit. Und wie jetzt heraus kam, gehen viele der "Patienten" in der Nähe des Vatikans täglich ein und aus. Denn der größte Saunaclub für Homosexuelle in Europa befindet sich in unmittelbarer Nähe zu vielen Wohnungen von Geistlichen des Vatikans.

Insgesamt 19 Geistliche, darunter ein Kardinal, wohnen in der Via Carducci 2 in Rom in luxuriösen Mehr-Zimmerwohnungen. Im Jahr 2008 kaufte der Vatikan dort für 23 Millionen Euro mehrere der schicken Behausungen und stellt sie seitdem seinen Geistlichen zur Verfügung. Seit 2004 befindet sich aber auch der "Europa Mulitclub" in diesem Komplex. Dabei handelt es sich um Europas größter Schwulensauna.

Besonders pikant ist die Geschichte, weil dort auch Kardinal Ivan Dias in einem 12-Zimmer-Luxusappartment wohnt. Er ist der Meinung, Homosexualität sei heilbar. Direkt eine Etage unter seiner schicken Behausung befindet sich allerdings der schwule Saunaclub. Ob er sich dort wegen der netten Wohnumgebung, die ihm der Vatikan freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, eingenistet hat, oder ob Dias dort wohnt, um so viele "Kranke" wie möglich zu heilen, ist nicht überliefert.

Der Saunaclub wirbt übrigens mit der sogenannten Bärennacht, einem Special, das regelmäßig stattfindet. Dabei strippt ein etwas beleibterer Mann und hat währenddessen ein Priestergewand um, das er nach und nach ablegt. Der Vatikan wollte den Umstand, dass 18 seiner Geistlichen und ein Kardinal in der Nähe der Schwulensauna wohnen, totschweigen und lehnte bisher jede Stellungnahme ab. Für die Zeit des Konklave muss sich Kardinal Dias übrigens von seinem Millionen-Appartment trennen. Er wohnt wie alle anderen 114 Kardinäle in einem Gästehaus auf dem Gelände des Vatikans. Hoffentlich verpasst er nicht allzuviele Bärennächte.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016