Excite

Deutscher Tourist in Istanbul erstochen

Auf offener Straße ist gestern ein deutscher Tourist in der Riesenmetropole Istanbul von einem Unbekannten angegriffen und niedergestochen worden. Der Urlauber erlitt einen Stich in die Brust und erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Der Angreifer konnte auf der Flucht festgenommen werden. Es soll sich um einen geistig verwirrten Mann handeln.

Er wollte lediglich mit seiner türkischen Freundin einen Einkaufsbummel in Istanbul unternehmen. Der deutsche Tourist, laut welt.de soll er Gregor K. heißen und aus Coesfeld stammen, wird auf offener Straße von einem Bettler angesprochen. Dieser soll ihn um eine Lira gebeten haben, umgerechnet 47 Cent. Der Deutsche verweigerte das, daraufhin stach der Bettler zu. Die türkische Freundin des Opfers musste alles mit ansehen. Das berichtet die türkische Presse.

- Hier das Video des Messerangriffs sehen

Die Überwachungskamera einer Bank nahm die Bluttat auf. Ein Mann im weißen Hemd wird zu Boden gerissen. Der Täter, dunkel gekleidet, sticht auf ihn ein. Nur ein Passant greift ein, verscheucht den Angreifer. Erst als der weg ist, eilen Menschen herbei, kümmern sich um den Verletzten, rufen einen Krankenwagen. Der soll erst eine halbe Stunde später da gewesen sein, obwohl das nächst gelegene Krankenhaus nur zwei Minuten entfernt sei. Das berichtet Türk CNN unter Berufung auf Augenzeugen.

Das Auswärtige Amt bestätigte jetzt, dass ein Deutscher in Istanbul ums Leben kam. Das Amt bemühe sich um Aufklärung. Die türkische Öffentlichkeit zeigt sich geschockt wegen der Tat. Die dortige Presse beklagt, dass keine Passanten zur Hilfe geeilt seien. Die Zeitung "Vatan" wählte sogar die deutsche Überschrift "Wir sind sehr traurig" für den Bericht über den tödlich endenden Messerangriff auf einen deutschen Touristen in Istanbul.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016