Excite

Deutschland führt den Einbürgerungstest für Ausländer ein

Jetzt ist es soweit, nach langem Ringen und in der Vergangenheit hitzigen Diskussionen führt Deutschland den Einbürgerungstest ein. Ab dem 1. September müssen nun Ausländer, die Deutsche werden wollen, einen bundeseinheitlichen Test über sich ergehen lassen.

Abgefragt werden soll ein grundlegendes Wissen aus den Bereichen "Politik in der Demokratie", "Geschichte und Verantwortung" sowie "Mensch und Gesellschaft". Insgesamt gibt es einen Katalog von 310 Fragen, aus dem einem beim Einbürgerunstest 33 dieser Fragen vorgelegt werden. Um zu bestehen, muss der Prüfling mindestens die Hälfte richtig beantworten.

Wissenschaftliche erarbeitet wurde der Fragenkatalog für die Einbürgerung an der Berliner Humboldt-Universität. Daraufhin wurden 1.000 erarbeitete Fragen durch das Institut zur Qualitätssicherung im Bildungswesen (IQB) ausgewertet und an 5.000 Testpersonen untersucht. Fertig war der Fragenkatalog.

Der Test zur Einbürgerung von Ausländern selbst wird 25 Euro kosten, und ist bei Nicht-Bestehen unendlich oft wiederholbar – hinzukommen bei erfolgreichem Bestehen noch die 255 Euro für die eigentliche Einbürgerung. Weitere Voraussetzungen für die deutsche Staatsbürgerschaft sind neben dem Einbürgerungstest dann noch ein regelmäßiger Aufenthalt in Deutschland, ausreichende Deutschkenntnisse, keine Verurteilung wegen einer Straftat, ein Bekenntnis zur deutschen Verfassung sowie ein gesicherter Lebensunterhalt.

Quelle: Stern.de
Bild: Enrique Dans (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016