Excite

Deutschland: Terror-Drohung im Konfirmationsanzug

Im feinen Anzug, blauer Krawatte, frisch rasiert und mit säuberlich gegelten Haaren spricht seit Freitag der in Nordafrika geborene Bonner Bekkay Harrach über Youtube Drohungen gegen Deutschland aus, sollte sich die Bundeswehr nicht aus Afghanistan zurückziehen. Sieht so ein Gotteskrieger aus?, fragt sich die Süddeutsche Zeitung. Ja, meinen deutsche Sicherheitsbehörden, die die Terror-Drohungen sehr ernst nehmen.

Vor einem roten Filmvorhang steht der 32-jährige Bekkay Harrach im feinen Zwirn und spricht mit leiser Stimme über den "Gotteskrieg" in Deutschland. Die rot-grüne Regierung habe den Krieg in Afghanistan begonnen, Kanzlerin Angela Merkel habe es versäumt, ihn zu beenden. Nun müsse Deutschland mit den Konsequenzen leben. Lediglich die Stadt Kiel bliebe bei einem eventuell beginnenden Dschihad in Deutschland sicher.

Teil 1 der Terror-Drohung

Muslime fordert Harrach auf, in den "zwei Wochen nach der Bundestagswahl" am 27. September von allen "nicht lebensnotwendigen" Orten fernzubleiben, sollte sich Deutschland nicht für einen Politikwechsel entscheiden und die Truppen aus Afghanistan abziehen. Ansonsten sei die innere Sicherheit durch die Politiker gefährdet. Die Polizei reagierte sofort auf die Droh-Videos und patroullierte mit Maschinenpistolen an Flughäfen und Bahnhöfen, berichtet welt.de.

Das zeigt schon, dass deutsche Sicherheitsbehörden die Terror-Botschaft nicht auf die leichte Schulter nehmen. Auch wenn es schwerfällt, an die radikalen Absichten des mit leiser Fistelstimme und freundlichem Gesicht auftretenden Mannes zu glauben. Politiker aller Parteien warnten vor Panik, aber Innenminister Wolfgang Schäuble sagte der Leipziger Volkszeitung: "Wir müssen die Bedrohungen ernst nehmen. Sie sind durch Hinweise von Nachrichtendiensten bestätigt."

Teil 2 der Terror-Drohung

Bekkay Harrach nennt sich "Abu Talha, der Deutsche" und gehört angeblich dem mittleren Zirkel der Al Qaida an. Im Video gelobt er den Führern des Terrornetzwerks, für immer ein treuer Soldat zu bleiben. Das hat er wohl schon unter Beweis gestellt. Im Westjordanland soll er schon laut sueddeutsche.de gegen israelische, im Irak gegen amerikanische Soldaten gekämpft haben.

In Nordafrika wurde Bekkay Harrach 1977 geboren und kam als Vierjähriger mit seinen Eltern nach Deutschland. Seit 1997 hat er den deutschen Pass. An der Fachhochschule Koblenz war er für Lasertechnologie und Wirtschaftsmathematik eingeschrieben. Die deutschen Sicherheitsbehörden zählen Harrach zu den "Hundert Gefährdeten", denen ein Anschlag gegen Deutschland zugetraut wird. Über YouTube kündigt Bekkay Harrach diese möglichen Anschläge von Al Qaida seit Freitag an.

Teil 3 der Terror-Drohung

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016