Excite

Deutschlands Kleidung bekommt nach großer Reihenmessung neue Kleidergrößen

Im Leben und auf der Welt ist eben alles in Bewegung und ständiger Veränderung unterworfen – so auch der menschliche Körper: In der größten Reihenmessung aller Zeiten wurden die Deutschen gründlich vermessen. Insgesamt 13.362 Bundesbürger wurden auf Größe, Gewicht, Umfang etc. untersucht. Der Grund, neue Kleider- und Konfektionsgrößen braucht das Land!

Damit die über Jahrzehnte unveränderliche Durchschnittsgröße 36 bald wieder auch mit der Wirklichkeit der Menschen übereinstimmt, sollte der neue Durchschnittsdeutsche ermittelt werden. Und wie Express.de berichtet, stellte sich bei dieser auch tatsächlich heraus, dass wir heute um einiges umfangreicher sind als unsere Eltern und Großeltern.

So erklärt Dr. Stefan Mecheels vom durchführenden Hohenheimer Institut: "Wir sind heute größer und breiter. 60 Jahre ohne Krieg und Hunger, das schlägt sich auf die Hüften nieder." Seit dem letzten kleineren Vermessung aus dem Jahre 1994 werden Frauen durchschnittlich einen ganzen Zentimeter größer, entwickeln 2,3 Zentimeter mehr Brustumfang und eine um 4,1 Zentimeter breitere Taille.

Und seit seiner letzten Vermessung von 1980 hat der Mann sogar noch größere Sprünge gemacht. Er wird heute tatsächlich 3,2 Zentimeter größer, ist 7,3 Zentimeter breiter rund um die Brust und hat eine 4,4 Zentimeter breitere Taille. Nun also sollen die Konfektionsgrößen nach dieser umfangreichen Reihenmessung neu justiert werden – das lästige nachkorrigieren nicht gut sitzender Anzüge beim Schneider könnte dann für viele Menschen endlich entfallen.

Bild: specialkrb (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016